Medisports Network

(07.02.2020) Nur wenige Minuten nachdem sich seine Trainings- und Lebenspartnerin Sarah Köhler für die Olympischen Spiele 2020 qualifizieren konnte, buchte auch Florian Wellbrock einen weiteren Startplatz in Tokio. Über seine Weltmeisterstrecke 1500m Freistil erfüllte er am Freitag beim MWG-Swim-Cup in der Magdeburger Elbeschwimmhalle seine Pflichtaufgabe.

weiterlesen

(07.02.2020) Auch Sarah Köhler kann fest für die Olympischen Spiele 2020 planen. Beim MWG-Swim-Cup in der heimischen Magdeburger Elbeschwimmhalle sicherte sie sich am Freitag ihr Ticket nach Tokio.

weiterlesen

Ab diesem Jahr bieten die niederländischen Schwimmexperten von SportstarZ ihre beliebten Trainingscamps auch in Deutschland an. Neben dem ersten Termin vom 6. bis 10. April wurde nun ein weiteres Camp zum Kalender hinzugefügt. Vom 3. bis 7. August können junge Schwimmer im Alter von 8 bis 18 Jahren in der Nähe von Leipzig mit dem Team von SportstarZ an ihrer Form arbeiten. Mehr Infos gibt es unter www.sportstarz.de 

weiterlesen

(05.02.2020) Zwei deutsche Beckenschwimmer konnten sich im Januar bereits für die Olympischen Spiele empfehlen. Philip Heintz sicherte sich in Luxemburg über die 200m Lagen sein Ticket nach Tokio und Marco Koch schwamm über die 200m Brust in China unter die Olympia-Norm. Am kommenden Wochenende könnte das Team für die Spiele 2020 in Japan weiter wachsen.

weiterlesen

(03.02.2020) Wenn Schwimmer ihr Karriereende verkünden, dann sind oft ausbleibende Erfolge, ein fortgeschrittenes Alter oder mangelnde Perspektiven der Grund dafür. Im Fall von Marek Ulrich war keiner dieser Punkte zutreffend, als er im Januar 2018 bekanntgab, dem Leistungssport lebewohl zu sagen. Mit damals erst 21 Jahren galt der mehrfache Deutsche Meister als einer der vielversprechendsten jungen Schwimmer des Landes. Dass er nun sein Comeback wagt, kommt daher nicht allzu unerwartet. Am zurückliegenden Wochenende stieg Ulrich erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder auf den Wettkampfblock - und präsentierte sich so, als hätte er die Schwimmbrille nie an den Nagel gehangen.

weiterlesen

(03.02.2020) Mit ehrgeizigen Zielen sind die Gastgeber des SC Wiesbaden am vergangenen Wochenende in die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im eigenen Haus gegangen. Als Aufsteiger wollten sie nicht nur im Schwimmbecken um die Podestplätze mitkämpfen, sondern auch außerhalb des Pools punkten: Unter anderem mit einer Live-Übertragung der 1. Schwimm-Bundesliga im Internet. Damit sollte sogar ein Streaming-Rekord aufgestellt werden. Kurz nach den Titelkämpfen haben die Ausrichter nun erste Daten zum DMS-Livestream mitgeteilt.

weiterlesen