Medisports Network

(17.10.2018) Fast jeden Tag am Beckenrand. An den Wochenende oft zehn Stunden am Stück in feuchtwarmen Schwimmhallen. Statt Ferien geht's ins Trainingslager mit einer Horde junger Energiebündel... Schwimmtrainer sind oft nicht zu beneiden. Da stellt sich schon die Frage: Warum tun sie sich das eigentlich an?

weiterlesen

Viele Schwimmer kennen das: Monatelang hat man im Training alles gegeben, sich gequält und immer wieder den inneren Schweinehund bezwungen. In Top-Form reist man dann zum Wettkampf, doch auf einmal geht gar nichts mehr. Die Knie werden weich, die Muskeln schmerzen schon vor dem Start und im Becken fühlt man sich an wie ein Stein. Die beste körperliche Form nützt nichts, wenn der Kopf dicht macht. Viele Profi-Schwimmer haben das erkannt und setzten daher neben der Arbeit im Becken auch auf mentales Training. Eine Technik, die nicht nur Spitzenathleten sondern jedem ambitionierten Wettkampfschwimmer dabei helfen kann, sein tatsächliches Leistungspotential abzurufen, ist die Methode der Visualisierung, die wir euch in der aktuellen Herbstausgabe des swimsportMagazine auf mehreren Seiten vorstellen.

weiterlesen

Die Kunst des Gleitens: Der Brusttauchzug

weiterlesen

Sowohl Trainer als auch Einzelkämpfer kennen diese Frage: „Was wird heute geschwommen?“ Wer sich mit der Trainingsplanung beschäftigt, muss sich als erstes Gedanken darüber machen, wie die Zielstellung dieses Trainingsplans lauten soll. Das Erstellen von Trainingsplänen sollte stets ein übergeordnetes Ziel verfolgen. Vor allem wenn mehrere Einheiten pro Woche oder sogar wie bei den Hochleistungssportlern acht bis zehn Wassereinheiten pro Woche geschwommen werden sollen, müssen die Trainingspläne eine gewisse Systematik verfolgen und aufeinander aufbauend sein. Wir haben hier für euch einige Tipps, die bei der Erstellung von Trainingsplänen helfen können.

weiterlesen

(29.03.2018) Auch wenn der Winter in diesem Jahr besonders hartnäckig war: Das Frühjahr und damit der Beginn der Open Water Saison stehen bevor. Damit ihr gut gewappnet in die nächsten Freiwasserrennen gehen könnt, haben wir hier für euch einige Beispiele für Übungen, die speziell zur Vorbereitung auf Open Water Rennen ins Training eingebaut werden können:

weiterlesen

Wasserfreunde aufgepasst: Schwimmen macht schlau! Ja, ihr lest richtig. So manch einer von euch wird es sowieso schon die ganze Zeit insgeheim gewusst haben. Leider ist dieser Effekt zwar nicht direkt messbar, das heißt nicht jeder geschwommene Meter bedeutet gleich eine Erhöhung des eigenen IQs. Aber es gibt durchaus indirekte Effekte, die diese Behauptung stützen. (Die komplette Version dieses Artikel gibt es im NEUEN SWIMSPORTMAGAZINE)

weiterlesen