Medisports Network

„Sleep – swim – eat and repeat“, ein Sprichwort, das wohl vor allem Schwimmer des Leistungsbereiches sehr gut kennen und in der Realität auch tagtäglich praktizieren. Dahinter steckt, wenn man so will, auch das Trainingsprinzip von Belastung und Erholung. Mit dem Wort „swim“ ist die Belastung, in welchem Trainingsbereich auch immer gemeint, und bei „sleep“ und „eat“ geht es um sehr wichtige Faktoren der Regeneration! Wir haben hier für euch ein paar Tipps zum Krafttanken zusammengestellt.

weiterlesen

Als Schwimmer trainiert man in der Regel ziemlich viel, hat dadurch wenig Zeit und viel Stress. Man benötigt mehr Nährstoffe als andere Menschen und ist deutlich anfälliger für Krankheiten. Daher sollten wir Schwimmer bei unserer Ernährung genau diese Faktoren berücksichtigen. Deshalb versuche ich so oft es geht, selbst zu kochen und meine Mahlzeiten so vorzuplanen, dass ich möglichst wenig Zeit dafür aufbringen muss und möglichst lange etwas davon habe. Ein paar einfache, schnelle und leckere Rezepte, die uns Schwimmern die nötigen Nährstoffe geben, die wir brauchen, möchte ich euch hier vorstellen. Einige von euch kennen sie aus unserem swimsportMagazine. Nun gibt es sie mit aktualisierten Zutatenlisten:

weiterlesen

(03.01.2019) Egal ob bei Weltmeisterschaften, Einladungswettkämpfen oder 24-Stunden-Schwimmen - als Schwimmer will man im Wettkampf stets das Maximale aus sich herausholen. Hilfe dafür versprechen allerlei Nahrungsergänzungsmittel und Supplements, von denen ständig neue Exemplare als die nächste große Wunderwaffe verkauft werden. Doch dabei ist Vorsicht geboten: Nur für wenige Mittel ist eine positive Wirkung auf die sportliche Leistungsfähigkeit tatsächlich nachgewiesen und Stoffe, die auf der Liste der verbotenen Dopingsubstanzen sind natürlich sowieso tabu. Es gibt aber einige Leistungssteigerer, deren gefahrlose Wirkungsfähigkeit in Studien nachgewiesen werden konnte. Wir stellen euch drei davon vor:

weiterlesen

(21.01.2019) Wenn Schwimmer in Frankreich den Namen Philippe Lucas hören, dann beginnt bei vielen direkt das Schlottern in den Knien. Der 55-Jährige ist in seiner Heimat berühmt für harte Trainings und hohe Umfänge. Schon sein Äußeres hebt sich vom Auftreten anderer Coaches ab. Statt der Stoppuhr hängt die Goldkette mit dem Symbol "D12" - einer Rapper-Clique um Eminem - um seinen Hals und mit den langen blonden Haaren sowie einer den Look komplettierenden Sonnenbrille sieht Lucas mehr aus wie ein kalifornischer Surferdaddy als ein Spitzen-Schwimmtrainer.

weiterlesen

Jeder hat es: sein persönliches absolutes Lieblingsstück unter den Schwimmsachen. Ob es nun der coole Badeanzug mit der tollen Farbkombination oder die Badehose mit dem perfekten Sitz ist - wenn unsere heißgeliebten Trainingsbegleiter langsam schlapp machen und anfangen, sich aufzulösen, ist das Gejammer bei allen groß! Der Badefummel des Herzens ist zu diesem Zeitpunkt dann meist längst ausverkauft und für eine Wiedergutmachung ist es zu spät. Doch das muss nicht sein. Mit diesen einfachen Tipps habt ihr lange Freude an eurem "liebsten Stück":

weiterlesen

Typische Situation für Schwimmer: Während Freunde und Kollegen am Samstag ausschlafen können, müssen die Wasserhelden früh raus, weil mal wieder ein Wettkampf auf dem Programm steht. Auf dem Startblock sollte von der morgendlichen Müdigkeit dann allerdings nichts mehr zu spüren sein, um das maximal Mögliche aus sich herauszuholen. Wir haben euch deshalb hier fünf Wachmacher für den Wettkampftag zusammengestellt.

weiterlesen