Medisports Network

(21.02.2018) Der Weltverband FINA hat die mit Spannung erwarteten Termine der Schwimm-Weltcups 2018 bekanntgegeben. Berlin, in den zurückliegenden Jahren meist Teil der Serie, steht nicht mit im Kalender. Zumindest noch nicht.

weiterlesen

(21.02.2018) Die International Swimming Hall of Fame hat bekanntgegeben, welche Schwimmer in diesem Jahr in die Ruhmeshalle des Schwimmsports aufgenommen werden. Mit dabei sind unter anderem die britische Olympiasiegerin Rebecca Adlington und die langjährige Britta-Steffen-Konkurrentin Libby Trickett aus Australien.

weiterlesen

(20.02.2018) Sie strahlen im Rampenlicht, stehen eiskalt auf den Startblöcken und schwingen sich im Schwimmbecken immer wieder zu neuen Höchstleistungen auf. Für Fans und Zuschauer sind die Stars des Schwimmens die glänzende Spitze ihres Lieblingssports. Der Blick hinter die Fassaden kann aber zeigen, dass der sportliche Erfolg oft auch mit hohen Kosten einhergeht und in den Wettkampfanzügen letztlich auch nur Menschen stecken. So wie die ungarische Top-Schwimmerin Liliana Szilagy.

weiterlesen

(20.02.2018) Für Großbritanniens Spitzenschwimmer stehen in diesem Jahr nicht nur die Europameisterschaften im eigenen Land (Glasgow, August) als Saisonhöhepunkt auf dem Plan sondern zuvor bereits im April die Commonwealth Games in Australien. Dementsprechend schnell sind die UK-Athleten auch zum so frühen Jahreszeitpunkt unterwegs.

weiterlesen

(19.02.2018) Japans Spitzenschwimmer haben ein schnelles Wochenende hinter sich. Bei den Konami Open in Tokio sorgte unter anderem der international bisher noch kaum in Erscheinung getretene Katsumi Nakamura für ein Achtungszeichen.

weiterlesen

(18.02.2018) Olympia! Das ist die große Bühne von US-Schwimmstar Katie Ledecky. In Rio schnappte sie sich viermal Gold und bei den Spielen 2012 überraschte sie als erst 15-Jährige mit dem Sieg über die 800m. Als ob das nicht genug wäre, sorgte eine Ledecky am Samstag auch bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang für eine faustdicke Überraschung.

weiterlesen