Medisports Network

(23.05.2022) Mit Kyle Chalmers aber ohne Ariarne Titmus wird Australien zu den Weltmeisterschaften nach Budapest reisen. Beide hatten im Vorfeld der Qualifikationswettkämpfe angekündigt, nicht bei der WM starten zu wollen. Während Chalmers seine Haltung änderte und nun doch im Aufgebot steht, blieb Titmus trotz ihres 400m-Weltrekords vom Samstag bei ihrer Meinung und gehört nun auch nicht zum offiziellen WM-Kader.

weiterlesen

(22.05.2022) Was für ein Kracher zum Abschluss der australischen Meisterschaften: Über die 400m Freistil sorgte die Olympiasiegerin Ariarne Titmus für den zweiten Weltrekord der Titelkämpfe und entthronte damit ein weiteres Mal die US-Starschwimmerin Katie Ledecky.

weiterlesen

(20.05.2022) Schade, dass Ariarne Titmus in diesem Jahr auf die Weltmeisterschaften verzichten will, denn die Olympiasiegerin präsentiert sich derzeit mal wieder in beeindruckender Form: Bei den australischen Meisterschaften lieferte Titmus am Freitag über die 200m Freistil die drittschnellste Leistung aller Zeiten ab.

weiterlesen

(19.05.2022 | Bild: IMAGO / AAP) Was für ein Kracher bei den australischen Meisterschaften: Über die 200m Brust knackt der Olympiasieger Zac Stubblety-Cook als erster Schwimmer der Geschichte auf der Langbahn die Marke von 2:06 Minuten.

weiterlesen

(18.05.2022) Die australischen Spitzenschwimmer sind mit mehreren Achtungszeichen in die nationalen Meisterschaften und damit in die Qualifikation für die Schwimm-WM 2022 gestartet. Für eine neue Weltjahresbestzeit sorgte bei den Titelkämpfen in Oaklands Park die erst 18-jährige Mollie O'Callaghan.

weiterlesen

(17.05.2022) In einem Monat beginnen die Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest. Während die Teams der meisten Nationen bereits feststehen, geht es in Australien erst ab morgen um die Tickets nach Budapest. Einige Top-Stars des Landes verzichten bei den nationalen Meisterschaften in Oaklands Park von vorn herein auf ihre WM-Chancen.

weiterlesen