Medisports Network

(23.09.2020) Nachdem zahlreiche australische Schwimmer aufgrund von Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Corona-Schutzmaßnahmen ihr Land nicht verlassen und damit auch nicht in der International Swimming League starten können, sind die ISL-Teams nun auf der Suche nach Ersatz. Für die in gut drei Wochen in Budapest beginnende Vorrunde der Schwimm-Profiliga hat das britische Team London Roar nun einen altgedienten Neuzugang vorgestellt.

weiterlesen

(26.06.2020) Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele auf das Jahr 2021 stehen viele Sportverbände vor der Herausforderung, in recht ungewissen Zeiten neue Qualifikationsrichtlinien für Tokio aufzustellen. Der französische Schwimmverband hat nun als einer der Ersten seine aktualisierten Nominierungsvorgaben für die Olympischen Spiele veröffentlicht.

weiterlesen

(31.01.2020) Knapp ein Jahrzehnt lang war Jeremy Stravius eine feste Größe in der französischen und auch internationalen Schwimmspitze. Nun hängt der mehrfache Weltmeister und Olympiamedaillengewinner die Wettkampfhose an den Nagel.

weiterlesen

(24.04.2019) Frankreich wird mit einem kleinen Team von nur elf Schwimmern an den Weltmeisterschaften 2019 teilnehmen. Dies gab der Verband im Anschluss an die nationalen Meisterschaften in Rennes bekannt.

weiterlesen

(23.04.2019) Mit einem Kracher von Sprintstar Mehdy Metella sind die französischen Meisterschaften in Rennes zu Ende gegangen. Über die 100m Schmetterling schlug der amtierende Vize-Europameister in starken 50,85 Sekunden an.

weiterlesen

(21.04.2019) Frankreich will bei den Schwimm-Weltmeisterschaften 2019 keine Damenstaffel über die 4x100m Freistil an den Start schicken. Schuld daran sind weniger mangelnde Fähigkeiten der Athletinnen sondern vielmehr die sehr eigenen Qualifikationskriterien des Verbandes.

weiterlesen