Schwimmen strengt an. Jetzt mögt ihr denken: „Ach, wirklich?!“ Dass das mehrfach wöchentliche Training kräftezehrend ist, dürfte für die meisten von euch nichts Neues sein. Aber was tut ihr dafür, um nach einer Einheit rechtzeitig zur nächsten Trainingssession wieder fit zu sein? Klar – Schlaf ist die beste Erholung, aber es gibt ein paar Techniken, mit denen ihr selbst zur Regeneration beitragen könnt. Vier davon findet ihr als Teil unsere großen Trainingsspecials in der aktuellen Winterausgabe 2023 des swimsportMagazine! Darin haben wir euch satte 50 Übungen für euer Schwimmtraining zusammen gestellt. Hier könnt ihr das Heft bestellen: 

swimsportMagazine Ausgabe 33 - 50 Übungen für euer Schwimmtraining

Als kleinen Vorgeschmack findet ihr hier zwei der Regenerationstechniken, die ihr ohne großen Aufwand selbst einmal ausprobieren könnt:

Schwimmtraining kann manchmal ganz schön monoton sein. Bahn rauf, Bahn runter… Und das in etlichen, gefühlt unzählbaren Wiederholungen. Selbst beim Techniktraining verfallen wir gern mal in gewohnte Muster und schwimmen nur jene Übungen, die bei uns schon seit Jahren zum Programm gehören. Dabei gibt es eine unglaubliche Vielfalt an Trainingsaufgaben und immer wieder denken sich Coaches rund um den Globus neue spannende Drills aus. Wir haben für euch die Schwimmwelt durchforstet und für die kommende Winterausgabe des swimsportMagazine 50 abwechslungsreiche Trainingsübungen zusammengestellt! Nur noch bis Mittwoch könnt ihr euch das Heft zum Abo-Vorteil zulegen! Klickt euch einfach rein auf www.swimsport-abo.de 

(10.11.2022) Man hört es immer wieder: "Schwimmen ist eine Individualsportart" und klar - beim Wettkampf stehen wir allein auf dem Startblock. Auf dem Weg dahin werden wir aber meist von einer tollen Trainingsgruppe um uns herum begleitet. Das bringt einige Vorteile mit sich, wie wir auch in der aktuellen Herbstausgabe des swimsportMagazine erklären. Hier haben wir euch drei Gründe zusammengestellt, warum das Training in einer Gruppe Vorteile mit sich bringt:

Der Sommer ist da! Das heißt: Ab an den See oder ans Meer und rein in die Fluten. Freie Gewässer bieten zwar viel Platz, um unserer Schwimm-Leidenschaft nachzugehen, doch ohne Beckenrand, Leinen und Startblöcke schwimmt es sich für uns pool-verwöhnte Wasserraten recht ungewohnt. Trotzdem eignet sich das Freiwasser nicht nur zum Entspannen, sondern man kann hier auch durchaus anspruchsvolle Trainingssessions ansetzen. Wir haben dazu mit erfahrenen Coaches und Open Water Enthusiasten gesprochen und euch in der aktuellen Sommerausgabe des swimsportMagazine einige ihrer besten Hinweise zusammengestellt. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Der SC Schaffhausen als offizieller Stützpunkt für Nachwuchsförderung des Schweizerischen Schwimmverbandes gehört zu den leistungsstärksten Schwimmvereinen in der Region Ostschweiz. Nach der eigenen Schwimmschule haben die Athleten die Möglichkeit direkt in die Bereiche Schwimmen oder Wasserball überzutreten. Der Bereich Schwimmen hat 170 aktive Mitglieder; 114 Schwimmer haben eine Wettkampflizenz und betreiben erfolgreich Leistungssport mit nationaler und internationaler Ausrichtung.

Für unser Trainerteam suchen wir zur Saison 2022/2023 eine/-n

                Nachwuchstrainer/in Schwimmen 60-100 %

(09.05.2022) Wenn es für die Magdeburger Trainingsgruppe von Coach Bernd Berkhahn ins Höhentrainingslager in die spanische Sierra Nevada geht, dann wissen die Aktiven: Das werden harte Wochen! In den zurückliegenden Tagen bestätigte sich das mal wieder mit einer Serie, die so mancher von euch schon einmal mit seiner eigenen Trainingsgruppe abgespult hat.