Medisports Network

Der Ungar Árpád Petrov betreut seit dem Sommer 2018 als Trainer die mehrfache Olympiasiegerin Katinka Hosszu. Nachdem sie zuvor ein turbulentes Frühjahr hinter sich hatte, glänzte die 29-Jährige im vergangenen August bei den Europameisterschaften in Glasgow dennoch mit dem Titel über die 200m Lagen.

weiterlesen

(24.02.2019) Sie sind Wissensvermittler, Vertrauensperson, Vorbild, Seelsorger und Motivator zugleich. Schwimmtrainer zu sein, bedeutet mehr als nur mit der Stoppuhr in der Hand am Beckenrand zu stehen. Für viele ist es schlicht diese enge Verbundenheit zum Sport, für die sie ihre Nachmittage, Wochenenden und Ferien opfern. Eine solche Leidenschaft braucht es auch, denn die Bedingungen und finanziellen Vergütungen für die aufopferungsvollen Coaches entsprechen oft nicht dem Arbeitsaufwand, den sie betreiben.

weiterlesen

(21.01.2019) Wenn Schwimmer in Frankreich den Namen Philippe Lucas hören, dann beginnt bei vielen direkt das Schlottern in den Knien. Der 55-Jährige ist in seiner Heimat berühmt für harte Trainings und hohe Umfänge. Schon sein Äußeres hebt sich vom Auftreten anderer Coaches ab. Statt der Stoppuhr hängt die Goldkette mit dem Symbol "D12" - einer Rapper-Clique um Eminem - um seinen Hals und mit den langen blonden Haaren sowie einer den Look komplettierenden Sonnenbrille sieht Lucas mehr aus wie ein kalifornischer Surferdaddy als ein Spitzen-Schwimmtrainer.

weiterlesen

„Sleep – swim – eat and repeat“, ein Sprichwort, das wohl vor allem Schwimmer des Leistungsbereiches sehr gut kennen und in der Realität auch tagtäglich praktizieren. Dahinter steckt, wenn man so will, auch das Trainingsprinzip von Belastung und Erholung. Mit dem Wort „swim“ ist die Belastung, in welchem Trainingsbereich auch immer gemeint, und bei „sleep“ und „eat“ geht es um sehr wichtige Faktoren der Regeneration! Wir haben hier für euch ein paar Tipps zum Krafttanken zusammengestellt.

weiterlesen

Typische Situation für Schwimmer: Während Freunde und Kollegen am Samstag ausschlafen können, müssen die Wasserhelden früh raus, weil mal wieder ein Wettkampf auf dem Programm steht. Auf dem Startblock sollte von der morgendlichen Müdigkeit dann allerdings nichts mehr zu spüren sein, um das maximal Mögliche aus sich herauszuholen. Wir haben euch deshalb hier fünf Wachmacher für den Wettkampftag zusammengestellt.

weiterlesen

Als Schwimmer trainiert man in der Regel ziemlich viel, hat dadurch wenig Zeit und viel Stress. Man benötigt mehr Nährstoffe als andere Menschen und ist deutlich anfälliger für Krankheiten. Daher sollten wir Schwimmer bei unserer Ernährung genau diese Faktoren berücksichtigen. Deshalb versuche ich so oft es geht, selbst zu kochen und meine Mahlzeiten so vorzuplanen, dass ich möglichst wenig Zeit dafür aufbringen muss und möglichst lange etwas davon habe. Ein paar einfache, schnelle und leckere Rezepte, die uns Schwimmern die nötigen Nährstoffe geben, die wir brauchen, möchte ich euch hier vorstellen. Einige von euch kennen sie aus unserem swimsportMagazine. Nun gibt es sie mit aktualisierten Zutatenlisten:

weiterlesen