Medisports Network

Eine der wohl schwierigsten Phasen erleben Sportler und Trainer in der Zeit kurz vor wichtigen Wettkämpfen. In der "Taperphase" geht es darum, dem Körper die notwendige Erholung zu gönnen, damit sich die Muskulatur von den Trainingsstrapazen erholen und regenerieren kann und außerdem dabei mit gezielt gesetzten Reizen das Gefühl für das Wasser zu behalten. Daher werden die Belastungsumfänge heruntergefahren und Belastungsintensitäten punktuell erhöht. Hier das genaue Maß zu finden, stellt viele Sportler vor große Schwierigkeiten.

weiterlesen

(03.02.2017) Sarah Sjöström gehört seit Jahren zu den absoluten Superstars der Schwimmszene und hat jeden Titel abgeräumt, den es zu gewinnen gibt.

Nun stellt die Olympiasiegerin in einer neuen Videoserie einige ihrer besten Übungen für das Schwimmtraining vor.

weiterlesen

Schwimmer haben heutzutage eine Vielzahl diverser Möglichkeiten zum Einsatz von Trainingshilfsmitteln, beginnend bei den verschiedensten Arten von Paddles bis hin zu elektronischen Hilfsmitteln wie zum Beispiel Taktgebern, welche über ein akustisches Signal dem Schwimmer die zu schwimmende Frequenz vorgeben. Für die beiden Klassiker, Flossen und Handbretter, haben wir hier mal drei wichtige Praxistipps:

weiterlesen

Schwimmen ist eine hochkomplexe Sache. Noch immer können Sportwissenschaftler und Physiker nicht alle Aspekte der Fortbewegung in diesem außergewöhnlichen Element „Wasser“ lückenlos beschreiben und sagen, was das Geheimrezept für schnelle Zeiten ist. Auch beim Schmetterlingsschwimmen streiten sich die Gelehrten über Technik und Trainingsmethoden. Wir haben trotzdem einmal versucht, ein paar wichtige Tipps für einen ordentlichen Schmetterlingsstil zusammenzustellen:

weiterlesen

(24.11.2016) Strömungskanal, Sprungkraftmessungen, Biometrie-Test ... Die Fähigkeiten von Schwimmern werden schon lange nicht mehr nur durch Trainings- und Wettkampfzeiten bewertet. Wir haben deswegendie Sportler des Juniorteam Sachsen einen Tag lang bei der Leistungsdiagnostik am Institut für angewandte Trainingswissenschaften in Leipzig begleitet. Dieses Video ist dabei entstanden:

weiterlesen

Schwimmen ist eine hochkomplexe Sache und das nicht nur für Hobby-Athleten sondern auch für gestandene Profis und ihre Trainer. Bei all den verschiedenen Krafteinwirkungen, mit denen die Schwimmer sich im Wasser auseinandersetzen müssen, ist es gar nicht so einfach, die möglichst ideale Technik, Renntaktik oder Trainingsmethode zu finden. Dabei wollen euch die Fachleute des Institut für angewandte Trainingswissenschaften (IAT) nun etwas unter die Arme greifen:

weiterlesen