(02.12.2022) Katie Ledecky bestätigt auch bei ihrem ersten Langbahn-Wettkampf der neuen Saison: Wenn sie ins Becken springt, dann gibt's schnelle Zeiten! Am Donnerstag lieferte sich die US-Starschwimmerin bei den US Open in Greensboro ein packendes Rennen auf Weltklasseniveau mit der 16-jährigen Kanadierin Summer McIntosh.

(29.11.2022) In den USA steht in den kommenden Tagen nochmal ein echter Leckerbissen für Schwimmfans auf dem Programm. Bei den US Open in Greensboro werden etliche Stars des Sports an den Start gehen. Unter ihnen ist auch Katie Ledecky.

(23.11.2022) Zum insgesamt achten Mal wurde Katie Ledecky in dieser Woche vom Schwimmverband ihres Landes als Schwimmerin des Jahres geehrt. Bereits 2013, 2014, 2016, 2017, 2018 sowie 2021 erhielt sie den Golden Goggle Award in der individuellen Kategorie und ist damit hier nun alleinige Spitzenreiterin.

(06.11.2022) Eine große Überraschung war Katie Ledeckys Auftritt über 800m Freistil nicht, es war eher ein Weltrekord mit Ansage, dafür aber umso beeindruckender. Nachdem sie beim Weltrekordrennen in Toronto vergangene Woche die 1500m Freistil schon in 8:00,58 Minuten durchgegangen war, unterbot sie nun in 7:57,42 Minuten die alte Bestmarke von Mireia Belmote um fast zwei Sekunden.

(05.11.2022) Nach den Vorläufen am letzten Weltcup-Tag dieser Saison liegt mit Marius Kusch noch einmal ein Deutscher in aussichtsreicher Position für einen Podestplatz. Er war über die 50m Schmetterling in 22,67 Sekunden Zweitschnellster, zeitgleich mit dem Kanadier Ilya Kharun. Beide lagen zwei Zehntel hinter dem formstarken Dylan Carter (22,44). Kusch hatte bei dem in Indianapolis stattfindenden Meeting bereits am Donnerstag Platz drei über die 100m belegt.

(03.11.2022) Beim Abschluss-Meeting der Weltcup-Serie 2022 in Indianapolis waren heute in den Vorläufen direkt alle vier deutschen Teilnehmer im Einsatz. Das beste Abschneiden konnte hierbei Marius Kusch erzielen, der derzeit auch ganz in der Nähe in Bloomington seine Trainingsbahnen zieht. Er beendete die Vorrunde als Vierter über die 100m Schmetterling in soliden 50,37 Sekunden und darf sich damit im Finale Hoffnungen auf einen Podestplatz machen.