Medisports Network

(15.02.2019) Der Schwimm-Weltverband FINA hat erste Einblicke in das Teilnehmerfeld seiner neuen "Champions Swim Series" gegeben. Insgesamt 37 internationale Spitzenschwimmer wurden am Freitag für die dreiteilige Wettkampfreihe angekündigt.

Mit dabei sind Top-Stars wie Katinka Hosszu, Sarah Sjöström oder auch Ranomi Kromowidjojo, die jeweils über drei Strecken auf Prämienjagd gehen werden. Insgesamt will die FINA bei den Meetings in Guangzhou (27./28.04), Budapest (11./12.05.) und Indidanapolis (31.05./01.06.) Preisgelder in Höhe von drei Millionen US-Dollar ausschütten. Hinzu kommen insgesamt 800.000 US-Dollar in Antrittsprämien für die Athleten.

Bei den Herren sind unter anderem die beiden Ungarn Laszlo Cseh und Kristof Milak, die über die 200m Schmetterling im Generationenduell aufeinandertreffen werden, mit dabei. Mit den beiden US-Amerikaner Anthony Ervin und Ryan Murphy sowie dem Kasachen Dmitry Balandin haben drei amtierende Olympiasieger bei den Männern ihre Teilnahme bereits bestätigt.

Weitere Spitzenschwimmer dürften in den kommenden Wochen und Monaten folgen. Geplant ist, dass bei den Wettkämpfen der FINA Champions Swim Series nur vier Athleten pro Strecke starten. Dabei stehen lediglich die 50, 100 und 200m-Strecken sowie die 400m Freistil auf dem Programm. Insgesamt wurden von der FINA ursprünglich 82 Athleten eingeladen. 

Die Idealvorstellung der FINA sieht so aus, dass der jeweils amtierende Olympiasieger, Weltmeister, Weltrekordhalter und Weltjahresbeste 2018 einer Strecke gegeneinander antreten. Neben den Champions wurden auch die weiteren Medaillengewinner der zurückliegenden WM 2017 und Olympischen Spiele 2016 eingeladen. Bei Absagen der eingeladenen Athleten rücken anscheinend die nächstplatzierten Schwimmer der Weltrangliste 2018 nach.

Aus dem Kreis der deutschen Schwimmer hatten Franziska Hentke und Philip Heintz bereits angekündigt, dass sie beim Meeting in Budapest starten werden. In der Mitteilung der FINA wurden die beiden, ebenso wie weitere Athleten, die nicht bei allen drei Meetings teilnehmen, jedoch nicht erwähnt.

Folgende Athleten hat die FINA bisher für die Champions Swim Series 2018 angekündigt:

Herren:

  • Anthony Ervin (USA - 50m Freistil)
  • Pieter Timmers (BEL - 100m Freistil)
  • Gabriele Detti (ITA - 400m Freistil),
  • Kliment Kolesnikov (RUS - Rücken)
  • Vladimir Morozov (RUS - 100m Freistil / Rücken*)
  • Ryan Murphy (USA - Rücken*)
  • Xu Jiayu (CHN - Rücken*)
  • Joao Gomes Junior (BRA - 50m Brust)
  • Felipe Lima (BRA - 50m Brust) 
  • Dmitry Balandin (KAZ - 200m Brust)
  • Anton Chupkov (RUS - 200m Brust) 
  • Ben Proud (GBR - 50m Schmetterling)
  • Nicholas Santos (BRA - 50m Schmetterling)
  • Andriy Govorov (UKR - 50m Schmetterling)
  • Chad Le Clos (RSA - 100m Schmetterling)
  • Laszlo Cseh (HUN - 200m Schmetterling) 
  • Kristof Milak (HUN - 200m Schmetterling) 
  • Wang Shun (CHN - 200m Lagen)

Damen:

  • Pernille Blume (DEN - 50m Freistil)
  • Sarah Sjostrom (SWE - 50m Freistil, 50m/100m Schmett.)
  • Ranomi Kromowidjojo (NED - 50m Freistil, 50m/100m Schmett.)
  • Penny Oleksiak (CAN - 100m Freistil, 100m Schmett.)
  • Cate Campbell (AUS - 100m Freistil)
  • Federica Pellegrini (ITA - 200m Freistil)
  • Li Bingjie (CHN - 400m Freistil)
  • Etiene Medeiros (BRA - 50m Rücken)
  • Liu Xiang (CHN - 50m Rücken)
  • Katinka Hosszu (HUN - 100, 200m Rücken, 200m Lagen)
  • Emily Seebohm (AUS - 200m Rücken)
  • Kathleen Baker (USA - 200m Rücken, 200m Lagen)
  • Lilly King (USA - 50, 100m Brust)
  • Katie Meili (USA - 50m, 100m Brust)
  • Molly Hannis (USA - 50, 100m Brust)
  • Kelsi Dahlia (USA - 100m Schmetterling)
  • Dana Vollmer (USA -  100m Schmetterling)
  • Siobhan O’Connor (GBR - 200m Lagen)
  • Seoyeong Kim (KOR - 200m Lagen)

*keine Angaben zu den genauen Strecken

Links zum Thema: