Medisports Network

(09.11.2020) Die letzten beiden Vorrundenwettkämpfe der International Swimming League 2020 stehen an! Am Montag und Dienstag finden parallel die Matches 9 und 10 statt. Nur die besten acht der zehn ISL-Mannschaften ziehen in die vom 14. bis 16. November stattfindenden Halbfinals ein. So sieht die Ausgangssituation vor den finalen Vorrundenevents aus - die beiden Mannschaften mit 4 Matches sind bereits fertig, die restlichen Teams starten heute und morgen nochmal: 

weiterlesen

Das Jahr 2020 haken wir Schwimmfreunde am besten ab und richten unsere Blicke voraus. Passend dazu gibt es unseren Schwimm-Kalender 2021! Diesmal Jahr steht unser Schwimm-Wandkalender unter dem Motto: Unterwasserwelten! Freut euch auf coole Bilder eures Lieblingssports im großen Format und auf hochwertig veredeltem Papier.  Hier könnt ihr ihn den Wandkalender für Schwimmer jetzt bestellen:

weiterlesen

(08.11.2020) Australiens Schwimmer haben einen neuen Präsidenten. Wie der nationale Schwimmverband in Down Under mitteilte, wird der einstige Starschwimmer Kieren Perkins künftig den Spitzenposten bekleiden. 

weiterlesen

(07.11.2020) Der australische Schwimmsport hat einen neuen Dopingfall - obwohl "neu" nicht ganz zutreffend ist. Die nachträgliche Analyse einer bei den Olympischen Spielen 2012 genommenen Dopingprobe des Brustschwimmers Brenton Rickard ergab jetzt, acht Jahre später, einen positiven Nachweis auf das verbotene Mittel Furosemid.

weiterlesen

(06.11.2020) Die Cali Condors mit Lilly King und Caeleb Dressel untermauern ihre Rolle als Favoriten auf den Sieg in der International Swimming League 2020. Auch gegen die zuvor ungeschlagene London Roar Auswahl ließen sie sich die Butter nicht vom Brot nehmen.

weiterlesen

(09.11.2020) Im Kampf um die Halbfinalplätze in der International Swimming League 2020 ist die erste Entscheidung gefallen: Das Team DC Trident belegte in seinem letzten Vorrundenmatch den vierten Rang und hat nun keine Chance mehr aufs Weiterkommen. An der Spitze ließen die Titelverteidiger vom Team Energy Standard der Konkurrenz keine Chance. Mit 613 Punkten holten sie einen souveränen Sieg und mehr Zähler als jedes andere Team zuvor in einem ISL-Wettkampf.

weiterlesen