Medisports Network

Das neue swimsportMagazine ist da! Hier mit KOSTENLOSEM Versand bestellen: swimsportMagazine No. 28 - Herbst 2021

(28.07.2021) Schon über die 100m Brust glänzte Tatjana Schoenmaker bei den Olympischen Spielen in Tokio mit Silber. Heute stellte sie unter Beweis, dass ihre Hauptstrecke eigentlich die 200m-Distanz ist. Bereits in den Vorläufen lieferte die Südafrikanerin eine Hammerleistung ab.

In 2:19,16 Minuten kam sie bis auf nur fünf Hundertstel an den acht Jahre alten Weltrekord der Dänin Rikke Möller-Pedersen heran und ist damit nun die zweitschnellste Schwimmerin aller Zeiten in diesem Event.

Schoenmaker war satte drei Sekunden schneller als die US-Starschwimmerin Lilly King, die sich schon über die 100m-Strecke hinter ihrer neuen Konkurrentin einordnen musste. Und: Schoenmaker ist nicht allein in der Zwischenrunde. Sie bringt mit Kayleen Corbett eine weitere Südafrikanerin mit, die in 2:22,48 Minuten als Vierte mit einer starken Leistung überraschte.

Deutsche Schwimmerinnen waren über diese Distanz nicht gemeldet und die Weltspitze ist hier auch ein gutes Stück entfernt: Der Deutsche Rekord von 2:25,00 Minuten hätte klar nicht zum Einzug ins Halbfinale gereicht. Dazu wurde eine Leistung von 2:24,27 Minuten benötigt. Die gelang der Schweizerin Lisa Mamié, die in 2:23,91 Minuten auf Platz 14 weiterkam.

Ein paar Achtungszeichen gab es auch in den Vorläufen über die 100m Freistil der Damen. Hier sorgte Emma McKeon in 52,11 Sekunden für eine Hausmarke. Insgesamt blieben sieben Athletinnen unter 53 Sekunden, unter anderem auch Schwedens Starschwimmerin Sarah Sjöström (52,91). Für den Sprung ins Halbfinale war eine Leistung von 53,71 Sekunden nötig. Diese Zeit lieferten sowohl die Niederländerin Ranomi Kromowidjojo als auch die Französin Marie Wattel ab. Eigentlich hätte zwischen beiden ein Ausschwimmen angestanden, doch da Kromowidjojo auf dieses verzichtete, werden wir die 2012er Olympiasiegerin nicht in der Zwischenrunde sehen.

Auch über die 100m Freistil war kein Mitglied der deutschen Mannschaft am Start. Anders sah das in den weiteren drei Vorlaufevents am Mittwoch aus. Die Zusammenfassungen dieser Rennen gibt es hier:

Die Links zu den Olympischen Spielen 2021: