Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(15.11.2020) Im zweiten Halbfinale der International Swimming League liefern uns die Cali Condors und das Team LA Current einen Vorgeschmack auf das, was wir im großen Finale am kommenden Wochenende erwarten können. Beide Mannschaften schenken sich nichts und lieferten sich am Sonntag spannende Rennen.

Eines davon ging auch mit deutscher Beteiligung über die Bühne. Über die 400m Freistil schlug Jacob Heidtmann für LA Current in starken 3:42,10 als Vierter an. Im Kampf um den Sieg musste sich sein Teamkollege Fernando Scheffer nur um fünf Hundertstel dem Cali-Schwimmer Townley Haas (3:41,35) geschlagen geben. Zuvor war Heidtmann auch über die 200m Rücken im Einsatz. Zwar ließ er hier als Siebter (1:58,52) Punkte liegen, doch da sein Teamkollege Ryan Murphy in beeindruckenden 1:47,48 Minuten den Sieg holte, blieben die gestohlenen Zähler auf dem Konto von LA Current.

Zur Hälfte des Matches aber übernachten die Cali Condors an der Spitze. Für sie lieferte erneut Caeleb Dressel ein paar beeindruckende Rennen ab. Über die 50m Freistil kam er in 20,28 Sekunden bis auf drei Hundertstel an den Weltrekord heran. Auch am Montag dürfte es spannend weitergehen zwischen beiden Teams. Während die Condors die Lagenstaffel bei den Damen gewannen, war LA Current über die 4x100m Lagen der Männer nicht zu schlagen. Damit dürfen beide Teams jeweils für eines der KO-Events entscheiden, welche Schwimmart in den Skins gefordert sein wird.

Hinter den beiden Top-Mannschaften liefern sich das Team Iron und die Toronto Titans eine engen Kampf um Platz drei. Nach dem ersten Wettkampftag scheint es aber unwahrscheinlich, dass sie noch ins Rennen um die Finalplätze eingreifen können. Nur Rang eins und zwei des Halbfinals kommen weiter. Der Abstand des Team Iron zu LA Current auf Platz zwei beträgt bereits 82 Punkte. Auch Ramon Klenz war für das Team Iron wieder mit von der Partie. Über die 100m Schmetterling schlug er in 51,09 Sekunden als Sechster an und stieg auch für die Freistilstaffel (7. 47,89) und die Lagenstaffel (7. Schmett. 50,62) auf den Block. 

Doch abgerechnet wird zum Schluss: Die Entscheidung im zweiten Halbfinale der International Swimming League 2020 fällt am Montag ab 18 Uhr.

Der Zwischenstand nach dem ersten Tag von Halbfinale 2 der ISL 2020:

  1. Cali Condors - 282,0
  2. LA Current - 255,0
  3. Iron - 173,0
  4. Toronto Titans - 171,0

Die Sieger am ersten Tag von Halbfinale 2 in der ISL 2020:

  • 100m Schmetterling (w): Beryl Gastaldello (LA Current) - 55,23
  • 100m Schmetterling (m): Caeleb Dressel (Cali Condors) - 48,92
  • 200m Rücken (w): Beata Nelson (Cali Condors) - 2:01,65
  • 200m Rücken (m): Ryan Murphy (LA Current) - 1:47,48
  • 200m Brust (w): Lilly King (Cali Condors) - 2:16,79
  • 200m Brust (m): Will Licon (LA Current) - 2:02,47
  • 4x100m Freistil (w): Cali Condors - 3:28,52
  • 50m Freistil (m): Caeleb Dressel (Cali Condors) - 20,28
  • 50m Freistil (w): Ranomi Kromowidjojo (Iron) - 23,37
  • 200m Lagen (m): Leonardo Santos (Iron) - 1:52,06
  • 200m Lagen (w): Anastasia Gorbenko (LA Current) - 2:06,68
  • 50m Brust (m): Emre Sakci (Iron) - 25,54
  • 50m Brust (w): Molly Hannis (Cali Condors) - 29,24
  • 4x100m Freistil (m): LA Current - 3:04,78
  • 50m Rücken (w): Olivia Smoliga (Cali Condors) - 25,75
  • 50m Rücken (m): Ryan Murphy (LA Current) - 22,76
  • 400m Freistil (w): Hali Flickinger (Cali Condors) - 4:00,79
  • 400m Freistil (m): Townley Haas (Cali Condors) - 3:41,35
  • 4x100m Lagen (w): Cali Condors - 3:48,09
  • 4x100m Lagen (m):

.

Links zum Thema:

Bild: ISL 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.