Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

(01.07.2017) Es ist eine dieser typischen Stories des US-Schwimmsports. Im vergangenen Jahr verpasste Superstar Matt Grevers als amtierender Olympiasieger die Qualifikation für die Spiele in Rio. Völlig enttäuscht erklärte er direkt nach dem Rennen, dass er sich vom Leistungssport verabschieden wolle. Zum Glück änderte er seine Meinung noch einmal. In der Nacht zum Samstag meldete sich der 32-Jährige fulminant zurück.

(30.06.2017) Auch über die 400m Freistil dürfte in diesem Jahr wieder mit Katie Ledecky zu rechnen sein. Bei den US Meisterschaften in Indianapolis lieferte sie heute schon im Vorlauf eine Zeit von 4:02,59 Minuten ab.

(30.06.2017) Die US-Stars zeigen bei ihren Meisterschaften in Indianapolis weiterhin, dass sie auch in diesem Jahr als das Top-Team Nummer eins zu den Weltmeisterschaften reisen dürften und dass die Nachfolger von Michael Phelps bereit sind, in dessen Fußstapfen zu treten. In der Nacht zum Freitag (MEZ) fielen die Bestmarken wie am Fließband.

(29.06.2017) Adam Peaty aufgepasst! Auch der US-Amerikaner Kevin Cordes könnte dem britischen Olympiasieger bei den Weltmeisterschaften in Budapest über die 50m Brust Konkurrenz machen. Eigentlich kennt man den Amerikaner als 100- und 200m-Schwimmer. Über letztere Distanz buchte er gestern bei den Trials in Indianapolis in 2:07,41 Minuten sein WM-Ticket. Heute stellte er mit einer starken Vorlaufleistung im Sprint seine Vielfältigkeit über die Bruststrecken unter Beweis.

(29.06.2017) Katy Ledecky schickt sich an, den US Meisterschaften 2017 ihren Stempel aufzudrücken. Nach ihrem Sieg über die 800m Freistil am ersten Wettkampftag schlug sie in der vergangenen Nacht auch über die 200m-Strecke zu.

(28.06.2017) Mit den erwartet starken Leistungen haben in der Nacht zu Mittwoch (MEZ) die US-Meisterschaften in Indianapolis begonnen. Superstar Katie Ledecky war über die 800m Freistil mal wieder eine Klasse für sich.