Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

(30.10.2023) Die Kurzbahn-Saison nimmt immer mehr an Fahrt auf und steuert langsam, aber sicher auf ihren Höhepunkt zu, die EM in Bukarest Anfang Dezember. Somit halten auch viele Länder nun ihre nationalen Titelkämpfe für die Nominierung ab, als erste große Schwimmnation hat dies Ende vergangener Woche Frankreich getan. Dabei gab es mehrere Rekorde zu bestaunen.

Den viertätigen Meisterschaften in Angers drückten vor allem vier Athleten mit Mehrfachsiegen ihren Stempel auf: Maxime Grousset, Charlotte Bonnet, Anastasia Kirpichnikova und Mewen Tomac.

Sprintstar Grousset setzte gleich am ersten Tag einen Höhepunkt mit seinem neuen Landesrekord über 100m Schmetterling. Mit 49,24 Sekunden knüpfte er nahtlos an seine Leistung aus Fukuoka an, wo er sich zum Weltmeister auf der Langbahn gekrönt hatte. Außerdem konnte er auch Goldmedaillen über 50m und 100m Freistil, 50m Schmetterling und 100m Lagen einsammeln.

Charlotte Bonnet, die in der Vergangenheit noch über die Freistilstrecken auftrumpfte, tat sich auch in Angers mehr und mehr als Brustschwimmerin hervor. Dies resultierte in einer neuen französischen Bestmarke von 2:20,64 Minuten über 200m Brust, daneben gewann sie auch die 200m Lagen und 200m Freistil. Die längeren Kraulstrecken hingegen dominierte Anastasia Kirpichnikova mit Siegen über 400m, 800, und 1500m. Über die letztgenannte Strecke verbesserte sie sogar den alten Rekord von Laure Manaudou um ganze neun Sekunden.

Ein Triple gelang auch Mewen Tomac über alle drei Rückenstrecken, wobei er über die 200m einen neuen französischen Rekord von 1:49,21 Minuten aufstellte. Einen zweiten hätte er sich um ein Haar über 200m Lagen gesichert, bei seinem Sieg dort blieb er nur 15 Hundertstel über der alten Marke.

Damit haben sich die Schwimmer aus dem Nachbarland für Bukarest schon einmal in Stellung gebracht und starke Zeiten vorgelegt. Es bleibt abzuwarten ob sie dann möglicherweise auch noch durch ihren größten Shootingstar verstärkt werden: Mehrfachweltmeister und Weltrekordhalter Léon Marchand, der in den USA studiert und trainiert. 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.