Medisports Network

(18.05.2018) Am kommenden Wochenende steht die zweite Station der FINA Marathon Swim World Series an und erstmals zieht es die besten Freiwasser-Schwimmer der Welt zu einer besonders idyllischen Destination. Austragungsort der Rennen über die 10km-Strecke ist das Inselparadies der Seychellen.

Wo andere Urlaub machen, gehen am Sonntag auch für elf deutsche Schwimmer auf die Jagd nach Medaillen und Punkten für die Gesamtwertung der Wettkampfserie.

Mit dabei im DSV-Team sind auch die fünf Athleten, die sich bereits für die Schwimm-Europameisterschaften in Schottland qualifizieren konnten. Beim Auftakt der World Series in Doha empfahlen sich Leonie Beck und Finnia Wunram sowie Andreas Waschburger und Rob Muffels mit Top Ten Platzierungen für die EM. Auch die 18-jährige Lea Boy kann mit einer EM-Nominierung rechnen und ist beim Rennen vor Beau Vallon auf der Seychellen-Hauptinsel Mahé ebenfalls dabei.

Aufgebot des DSV für die 2. Station der FINA Marathon Swim World Series 2018:
weiblich (6): Svenja Zihsler (Würzburg), Angela Maurer (Mainz), Finnia Wunram (Magdeburg), Sarah Bosslet (Saarbrücken), Leonie Beck (Würzburg), Lea Boy (Elmshorn)
männlich (5): Sören Meißner (Würzburg), Christian Reichert (Wiesbaden), Andreas Waschburger (Saarbrücken), Rob Muffels (Magdeburg), Ruwen Straub (Würzburg)