Medisports Network

(26.07.2021) Zwei Starterinnen, zwei Bestzeiten - und zwei Tickets für das Halbfinale. Das gab es heute in den Vorläufen der Olympischen Spiele in Tokio fürs deutsche Team über die 200m Freistil der Damen.

Isabel Gose, die in der vergangenen Nacht noch im Finale über die 400m Freistil stand, stellte heute erneut ihre starke Form unter Beweis. In 1:56,80 Minuten war die 19-Jährige so schnell wie nie zuvor in ihrer Karriere und kam damit als Neunte weiter. Damit darf sich Gose, die besonders auf der letzten Bahn glänzen konnte, erneut Finalchancen ausrechnen.

Auch Annika Bruhn ist davon nicht weit entfernt. Sie kratzte in 1:57,15 Minuten zwei Hundertstel von ihrem bisherigen Hausrekord ab und zog als 13. in die Zwischenrunde ein. "Es hat sich echt gut angefühlt", meinte die Neckarsulmerin nach ihrem Vorlauf und blickt nun auf das Halbfinale: "Auf der letzten Bahn ist noch was drin", kündigt sie an.

Die schnellste Zeit des Feldes kam mal wieder von Katie Ledecky, die nicht nur wie Isabel Gose bereits die 400m in den Knochen hat, sondern heute auch noch im Vorlauf über die 1500m zu sehen sein wird. In 1:55,28 Minuten lieferte sie eine souveräne Vorstellung ab. 

Bitter lief es für den Leipziger David Thomasberger. Über die 200m Schmetterling fehlte ihm nur der Hauch einer Sekunde zum Einzug ins Halbfinale. Mehr dazu gibt es hier: 0,08s hinter Superstar Le Clos! David Thomasberger schrammt am Olympia-Halbfinale vorbei

Mehr zu den heutigen Vorläufen gibt es in unserem Live-Ticker: LIVE | Schwimmen bei Olympia 2021: Die Vorläufe am Montag

Die Links zu den Olympischen Spielen 2021: