ARENA RUCKSACK Sonderedition in der neuen Swimfreak-Box! Jetzt 30% sparen! ➡️ www.swimfreaks.de

NEWS zur WM 2023 powered by Speedo

(19.07.2023) Mit vier Goldmedaillen in vier Wettbewerben dominiert das deutsche Team derzeit die Freiwasserwettbewerbe der Schwimm-WM 2023 in Fukuoka (Japan) und am Donnerstag könnte die Mannschaft die Ausbeute perfekt machen: In der 4x1,5km-Staffel geht Deutschland als Titelverteidiger und Top-Favorit an den Start - aber wohl ohne den Superstar Florian Wellbrock.

Wie aus den aktuellen Meldelisten des Staffelevents hervorgeht, wird statt Wellbrock sein Trainingspartner Oliver Klemet als zweiter männlicher Schwimmer neben dem 2019er Team-Weltmeister Rob Muffels in der Staffel dabei sein. Wellbrock stand tags zuvor noch in der Meldeliste, hatte aber bereits nach dem 5km-Triumph am Dienstag signalisiert, dass die finale Besetzung der Staffeleinsatz noch nicht feststeht.

Die Entscheidung, dem Olympiasieger etwas Pause zu gönnen, ist durchaus nachvollziehbar. Nach den 10km am Sonntag und den gestrigen 5km stehen für Wellbrock in der kommenden Woche noch die 800 und 1500m im Becken auf dem Programm.

Klemet wird zwar ebenfalls nach dem 5km/10km-Doulbe noch im Becken antreten, hat hier aber "nur" die 400m Freistil vor sich. Zudem ist er ein mehr als hochkarätiger Ersatz für Wellbrock: In den vergangenen Tagen stellte Klemet mit Bronze über die 10km und Platz vier über die 5km sein Weltklasseformat unter Beweis. Zudem gehörte er bereits im vergangenen Jahr der siegreichen 4x1,5km-Freiwasserstaffel an und liegt aktuell über die 1500m im Becken in der Weltrangliste auf dem sechsten Platz.

Uns erwartet ein spannendes Freiwasserrennen. So dürften zum Beispiel die Teams aus Italien, Ungarn oder auch Frankreich der deutschen Staffel, in der neben Muffels und Klemet die frisch gebackene Doppel-Weltmeisterin Leonie Beck und die Europameisterin Lea Boy an den Start gehen werden, ernste Konkurrenz machen. Sollte Deutschland tatsächlich den fünfte Goldcoup in Japan landen, würde das Team damit Geschichte schreiben: Noch nie ist es einer Nation gelungen, bei einer Schwimm-WM alle Freiwasserwettbewerbe für sich zu entscheiden.

Links zum Thema:

Bild: FINA / Archiv

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.