Teamausstattung leicht gemacht - Die Shop-Spezialisten für euren Schwimmverein --> www.teamfreaks.de 

 

NEWS zur DJM 2023 powered by Speedo

(26.05.2023) Auch heute geht es in Berlin wieder um Titel, Medaillen und Bestzeiten. Gleich zweimal greift Aaliyah Schiffel nach Edelmetall. Die Leipzigerin war Vorlausschnellste über 200m Lagen in 2:22,33 Minuten. Außerdem qualifizierte sie sich als Zweitschnellste für das Finale über 200m Brust. Gestern stellte die Kurzbahn-DM-Dritte bereits mit Gold über die 100m Brust ihre Qualität unter Beweis.

Maya Werner qualifizierte sich als Schnellste für das Jahrgangsfinale 2005 über 200m Lagen (02:25,44) und ist somit auf bestem Weg ihren vierten Titel einzufahren. Auch Noelle Benkler (2007) hat die schnellste Leistung in ihrem Jahrgang abgeliefert und hat somit beste Chancen den dritten Titel im Jahrgang 2007 abzustauben. Alina Baievych lieferte die viertschnellste Vorlaufszeit im Jahrgang 2009 ab. Sie hat somit die Möglichkeit heute Nachmittag Titel Nummer 6 anzugreifen, zumal sie auch im schnellsten Zeitlauf über die 800m Freistil starten wird.

Niklas Richter (2005) brachte die Vorlaufsschnellste Leistung über 400m Freistil ins Wasser. Damit hat der Spandauer beste Voraussetzungen für einen DJM-Titel im Jahrgang 2005. Christian Schubert (2010) qualifizierte sich als Schnellster seines Jahrgangs für das Finale womit er nach dem vierten Titel greifen kann. Gleiches gilt für Leo Leverkus (2008) von der SGR Karlsruhe und Arne Schubert (2006) vom SC Magdeburg.

Über 50m Rücken der Damen schwamm Anna Maria Börstler die schnellste Zeit der Vorläufe. Die Magdeburgerin hat somit beste Chancen nach den 50m Schmetterling einen weiteren Titel dazuzugewinnen. Klara Sophie Beierling war als Schnellste im Jahrgang 2007 unterwegs und wird damit heute Nachmittag schon um den dritten Titel kämpfen.

Vincent Passek (2006) vom Berliner TSC war am schnellsten über 50m Rücken der Herren unterwegs. Nach Silber über 50m Schmetterling und Bronze über 100m Freistil hat er nun beste Voraussetzungen einen Medaillensatz komplett zu machen und nach der Goldmedaille zu greifen. Toby Godsell (2007) vom SSF Bonn qualifizierte sich als Erster für das Jahrgangsfinale und wird somit nach den 200m Rücken nun versuchen auf der kürzesten Rückenstrecke weiteres Edelmetall zu holen. Anass Lahrach aus dem jüngsten Jahrgang 2010 hat sogar die Möglichkeit auf einen dritten Titelgewinn. Tamino Hensel (2010) wird allerdings versuchen ihm den Sieg streitig zu machen. Der Berliner qualifizierte sich hinter Lahrach als Zweitschnellster für das Finale und auch für ihn wäre es schon der zweite Titel dieser DJM.

Schnellste in den Vorläufen über 200m Brust war Lena Ludwig vom SV Nikar Heidelberg. In 2:33,40 Minuten qualifizierte sie sich als mit der Top-Zeit des Feldes für das Jahrgangsfinale 2007 und hat somit die Chance das Tripple perfekt zu machen und nach den 50m und 100m Brust nun auch den Sieg über die 200m Strecke einzufahren. Valeria Alexandra Nekrasov (2010) und Hannah Schneider (2008) qualifizierten sich souverän für ihre Jahrgangsfinals und werden von den Mittelbahnen aus versuchen ihre Titelsammlung auszubauen. Auch für sie wäre es bereits der dritte Titel über die Bruststrecken. Auf dem Zettel haben sollte man zudem Emma Luise Breuer - mit ihren 2:35,47 Minuten war sie im Vorlauf nicht nur die beste im Jahrgang 2009, sondern auch schneller als viele der älteren Athletinnen.

Henryk Raffler (2005) vom SC Magdeburg war Schnellster des Feldes in den Vorläufen über 200m Brust der Herren. In 02:20,35 Minuten konnte er somit auch als Erster ins Jahrgangsfinale 2005 einziehen und ist auf bestem Wege nach den 100m Brust auch die doppelte Distanz für sich zu entscheiden. Auch Arnold Zinoviev (2010), Jan Malte Gräfe (2007) und Emilian Hollank (2006) zogen alle jeweils als Schnellste in ihre Jahrgangsfinals ein. Alle drei könnten könnten mit einem Sieg das Brust-Tripple perfekt machen.

Die Vorlaufschnellsten der DJM 2023 am Freitag (jahrgangsübergreifend):

  • 200m Lagen (w): Aaliyah Schiffel 2006 SSG Leipzig - 02:22,33
  • 400m Freistil (m): Niklas Richter 2005 Wasserfreunde Spandau 04 - 04:02,07
  • 50m Rücken (w): Anna Maria Börstler 2006 SC Magdeburg - 00:29,11
  • 50m Rücken (m): Vincent Passek 2006 Berliner TSC - 00:25,97
  • 200m Brust (w): Lena Ludwig 2007 SV Nikar Heidelberg - 02:33,40
  • 200m Brust (m): Henryk Raffler 2005 SC Magdeburg - 02:20,35

 

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.