(25.10.2011) Um auch weiterhin für eine Förderung durch das US-College-System in Frage zu kommen, verzichtet Melissa Franklin, die beim Weltcup in Berlin den ersten Weltrekord bei den Damen seit fast zwei Jahren aufstellen konnte, auf die ihr durch die Platzierungen bei der Weltcup-Serie zustehenden Preisgelder. “Es ist großartig deine Team-Kollegen zu unterstützen und durch sie angefeuert zu werden. Das will ich definitiv auch auf dem College-Level erleben. Teil eines Teams zu sein bedeutet mir eine Menge”, so die 16-Jährige.