Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's nur hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(22.01.2013) Die australischen Schwimmer sollen bei Saisonhöhepunkten demnächst stärker von der Außenwelt abgeschottet werden. Chef-Trainer Leigh Nugent hat ein Verbot für die Benutzung der sozialen Netzwerke Twitter und Facebook ausgesprochen.

Außerdem sind den Athleten Handys nicht mehr gestattet und es wird eine stikte Sperrstunde geben. Damit zieht der Verband Konsequenzen aus den enttäuschenden Ergebnissen der australischen Schwimmer bei den Olympischen Spielen in London.

Die Aussie-Stars hätten in London zu viel Ablenkung von außen bekommen und hätten sich zu viele Aktivitäten neben dem Becken gegönnt, so die Sicht des Verbandes. Mit nur einer Goldmedaille und insgesamt zehnmal Edelmetal waren die australischen Schwimmer bei den Olympischen Spielen hinter den Erwartungen geblieben.