Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Kurzbahn-DM 2014 wird präsentiert von Speedo

Derzeit kämpfen die DSV-Schwimmer bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal um Medaillen und Podestplätze. Die deutschen Top-Schwimmer können sich hier auch für die Kurzbahn-WM 2014 qualifizieren. 

Dazu müssen sie sowohl in den Vorläufen als auch in den Finals bestimmte Normzeiten* unterbieten. Diesen Athleten ist dies im Rahmen der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2014 bisher gelungen:

  Damen   Männer  
  Finalnorm   Finalnorm  
50 Fr 00:24,70   00:21,50  
100 Fr 00:53,80  keine Normerfüller 00:47,80  Björn Hornikel
200 Fr 01:56,10  Daniela Schreiber 01:44,80 Paul Biedermann 
400 Fr 04:05,10  Sarah Köhler 03:42,40  
    Leonie Antonia Beck    
800 Fr 08:31,10   --  
1500 Fr --   14:54,50 Florian Vogel
        Sören Meißner
         Rouwen Straub
50 Br 00:30,30 keine Normerfüller 00:26,80 keine Normerfüller
100 Br 01:06,30 keine Normerfüller  00:58,50 Marco Koch 
200 Br 02:22,00   02:06,10  
         
50 Rü 00:27,30  keine Normerfüller 00:23,70 Christian Diener 
100 Rü 00:58,20   00:51,40  
200 Rü 02:05,70  Jenny Mensing 01:52,30  Christian Diener
    Dörte Baumert     
         
50 S 00:26,20 keine Normerfüller  00:23,10 Steffen Deibler 
100 S 00:58,00   00:51,00  
200 S 02:06,90  Franziska Hentke 01:53,90 Markus Gierke
         
100 Lg 01:00,30   00:53,60  Markus Deibler
200 Lg 02:10,40  keine Normerfüller 01:55,40  
400 Lg 04:34,70 Theresa Michalak 04:08,50 Tim Wallburger

Diese Übersicht wird ständig aktualisiert / kursiv = Norm unterboten aber Finalplatz drei

*Über die 400 - 1500m-Strecken fällt die Entscheidung in Zeitläufen ohne Vorläufe/Finals