Olympische Spiele - davon träumt jeder Leistungsschwimmer! Wir wollen zwei Schwimm-Fans die Möglichkeit geben, LIVE bei Olympia in Rio mit dabei zu sein. Da wir keine Werbepartner für die Finanzierung der Aktion an Bord holen können, benötigen wir vorher unter www.swimfreaks.de die Hilfe der großen Schwimm-Familie. Wie das Ganze ablaufen soll, erklären wir euch in zwei Minuten in diesem Clip:

Die SWIMFRIENDS sind da! Tierische Schwimmfreunde für eure Schwimmer-Klamotten --> www.swimfreaks.de 

 

Mit täglichen Videos zur Olympia-Action wollen wir euch das Rio-Feeling im Sommer direkt nach Deutschland bringen. Ihr habt nun bis zum 15. Mai unter www.swimfreaks.de die Chance, euch einen Platz als Co-Produzent unserer Clips zu sichern!

(25.04.2016) Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat das Medaillenziel der deutschen Mannschaft für die Olympischen Spiele 2016 leicht angehoben. Das gesamte Team soll in Rio zwischen 42 und 71 Podestplätze holen, berichtet der Sport-Informations-Dienst SID.

(23.04.2016) Der südafrikanische Olympiasieger Cameron van der Burgh war bisher eigentlich als Spezialist über die kurzen Bruststrecken bekannt. Über die 50 und 100m hielt er jeweils bereits den Weltrekord und holte bei den Spielen 2012 in London Gold über die 100m-Distanz. Nun will er es auch über die 200m Brust wissen.

(22.04.2016) Der brasilianische Schwimmverband hat 29 Athleten für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro nominiert, so viele wie nie zuvor. Vor allem bei den Herren ist das Team mit 20 Schwimmern breit aufgestellt.

(22.04.2016) Am Sonntag endete der Qualifikationszeitraum für die Deutschen Meisterschaften 2016. Nur wer es bis dahin unter die Top 100 der DSV-Bestenlisten geschafft hatte, wird bei den vom 5. bis 8. Mai in Berlin stattfindenden Titelkämpfen in der offenen Klasse an den Start gehen dürfen. Hinzu kommen mehrere Athleten der Nachwuchsjahrgänge.