Medisports Network

(10.11.2018) Am zweiten Tag des Weltcup-Meetings in Tokio werden wir zwei deutsche Schwimmer in den Finals sehen. Über die 200m Freistil qualifizierte sich Reva Foos souverän als Fünfte in 1:56,30 Minuten für den Endlauf.

Christian Diener sprintete über die 50m Rücken in 23,86 Sekunden ins Finale. Am Freitag konnte der Potsdamer bereits auf der 200m-Distanz die Bronzemedaille holen. Gleiches gelang Franziska Hentke, die heute über die 400m Lagen im schnellsten Zeitlauf zu sehen sein wird. Diener verhalf zudem der gemischten deutschen 4x50m Freistilstaffel zum Finaleinzug.

Weitere DSV-Athleten werden wir nicht in den Endläufen sehen. Über die 100m Brust hatte Jessica Steiger im Kampf um die Finalplätze Pech. Sie verpasste über die 100m Brust in 1:07,14 Minuten als Neunte das Weiterkommen um 19 Hundertstel. Ähnlich knapp war es bei Laura Riedemann der über die 100m Rücken in 58,62 Sekunden am Ende 3,6 Zehntel fehlten. Auch Damian Wierling schrammte über die 100m Freistil in 48,37 Sekunden als Zehnter nur knapp am Finale vorbei.