Medisports Network

(11.10.2013) Das Warten hat ein Ende: Nach einer zweimonatigen Pause lädt der Weltcup-Zirkus endlich zur nächsten Vorstellung. Mit dem Meeting in Moskau steht an den kommenden beiden Tagen der dritte von acht Wettkämpfen der diesjährigen Weltcup-Serie auf der Kurzbahn auf dem Plan. Für die Fans daheim gibt es wie gewohnt ein Live-Timing und einen Live-Stream.


Mit einem wahren Rekordfeuerwerk waren die internationalen Top-Schwimmer bei den zurückliegenden Meetings in Eindhoven und Berlin in die Weltcup-Serie gestartet. Vier Weltrekorde, etliche Europarekorde sowie ein halbes Dutzend Deutsche Rekorde wurden allein in der Bundeshauptstadt aufgestellt. 

Nach zwei Monaten Pause sind die Schwimmstars nun zurück und wollen beim Wettkampf in Moskau ihre Jagd auf Rekorde und Prämien fortsetzen. Erneut hat sich ein hochkarätiges Teilnehmerfeld angekündigt. Mit dabei sind so zum Beispiel die beiden Top-Stars Katinka Hosszu und Chad le Clos. Beide hatten die Weltcup-Gesamtserie jeweils schon einmal für sich entschieden und auch in diesem Jahr führen sie nach den ersten Meetings das Ranking an.

Besonders spannend dürfte es über die Bruststrecken der Damen werden: Hier trifft 100m-Olympiasiegerin Ruta Meilutyte zum ersten Mal seit der Schwimm-WM auf Lokalmatadorin Yuliya Yefimova, die in Barcelona Weltmeisterin über die 50 und 200m Brust wurde. Auch bei den Herren ist über die Bruststrecken für Qualität gesorgt: Mit dabei ist hier so zum Beispiel Olympiasieger und Weltmeister Daniel Gyurta aus Ungarn. Auch die Auftritte von Lokalmatador und Sprintexperte Vladimir Morozov werden mit Spannung erwartet.

Die deutschen Fans dürfen sich auf die Starts von fünf DSV-Athleten freuen. Die WM-Teilnehmer Steffen Deibler, Hendrik Feldwehr, Dorothea Brandt, Sarah Köhler und Theresa Michalak werden in Moskau mit dabei sein. Spannend dürfte dabei das erneute Aufeinandertreffen von Steffen Deibler und Superstar Chad le Clos über die Schmetterlingstrecken werden.

Wie gewohnt werden die Resultate und Ergebnisse live im Internet auf OMEGATIMING zu finden sein. Zudem bietet die FINA wie schon beim Weltcup in Eindhoven einen Live-Stream an. Wir haben die wichtigsten Weltcup-Links zusammengestellt:

Titelbild: © Gian Mattia D'Alberto/LaPresse - arena