Medisports Network

1800 Seiten Schwimm-Wissen! Jetzt mit dem neuen swimsportMagazine-Paket satte 68 Euro sparen! --> Das swimsportMagazine Paket

 

(20.07.2018) Auch am zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften in Berlin wurden die ersten Titel bereits am Vormittag vergeben. Über die 4x100m Freistil konnten sowohl die Damen als auch die Herren der SG Essen sich die Goldmedaillen um den Hals hängen lassen.

Besonders spannend war dabei die Entscheidung bei den Damen. Hier führte lange Zeit die von Johanna Roas und Alexandra Wenk angeführte Staffel der SG Stadtwerke München. Auf der letzten Bahn zog aber Lisa Höpink an dem Team aus Bayern vorbei.

In 3:49,23 Minuten sicherten sich Höpink, Hana van Loock, Ivana Janssen und Alice Ruhnau mit nur 2,9 Zehnteln Vorsprung den Sieg. Die Bronzemedaille ging an das Quartett der Wasserfreunde Spandau (3:50,77).

Deutlich klarer war der Sieg für die Herren der SG Essen. In 3:20,62 Minuten hatten Marius Kusch, Poul Zellmann, Marc Brock und Damian Wierling fast vier Sekunden Vorsprung auf die Staffel der Neckarsulmer SU (3:24,50), die bereits im zweiten der drei Läufe gestartet war und sich im Fernduell gegen das Team des Potsdamer SV (3:25,18) durchsetzen konnte.

Die wichtigsten Links zur Schwimm-DM 2018