Medisports Network

(04.07.2018) Direkt im ersten Finale der Junioren-Europameisterschaften 2018 gab es die erste Medaille für das deutsche Team. Über die 400m Lagen schwamm Yara Sophie Hierath mit einer beeindruckenden letzten Bahn zu Silber.

In 4:45,75 Minuten musste sich die Magdeburgerin nur Ungarns Jungstar Ajna Kesely (4:41,55) geschlagen geben. Hierath hatte bei 350m noch als Fünfte gewendet, zog aber auf den letzten Metern noch an drei Konkurrentinnen vorbei.

Ihre persönliche Bestzeit steigerte die 17-jährige DSV-Athletin damit um mehr als vier Sekunden. Ihre Teamkollegin Giulia Goerigk wurde in 4:49,43 Minuten Siebte.

Die Zusammenfassung der weiteren Finals findet ihr hier --> DSV-Talente starten mit fünf Medaillen in die Junioren-EM 2018

Links zur Junioren-EM 2018: