Medisports Network

(14.06.2018) Auch am zweiten Tag des Mare Nostrum Meetings in Barcelona werden wir einige deutsche Schwimmer in den Finals sehen. Über die 200m Rücken der Damen ist das DSV-Team gleich doppelt vertreten.

Jenny Mensing qualifizierte sich in 2:13,25 Minuten mit der zweitschnellsten Zeit für das A-Finale. Ihre EM-Teamkollegin Lisa Graf (2:13,95) kam in dem engen Vorlauffeld als Achte weiter.

Zwei deutsche Athleten stehen auch im A-Endlauf über die 50m Brust der Herren. Fabian Schwingenschlögl qualifizierte sich in 27,89 Sekunden als Vierter. Der Potsdamer Melvin Imoudu zog in 28,17 Sekunden als Siebter ins A-Finale ein.

Marco Koch wird in Barcelona ebenfalls einen weiteren Angriff starten. Nachdem er zum Auftakt der Serie in Canet bereits mit einer Saisonbestleistung über die 200m Brust überzeugen konnte, hat er heute die Chance nachzulegen. Der Darmstädter kam in 2:12,04 Minuten problemlos als Vierter weiter. 

Seine Vereinskollegin Reva Foos (7. 55,74) und die Neckarsulmerin Annika Bruhn (8. - 55,81) stehen im A-Finale über die 100m Freistil. Christian Diener (5. - 56,23) wird über die 100m Rücken im A-Endlauf starten.

Links zum Thema: