Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Schwimm-WM 2017 wird präsentiert von Speedo

(29.07.2017) Florian Wellbrock hat seine erste Weltmeisterschaft als Beckenschwimmer in Budapest mit Platz 17 über die 1500m Freistil beendet. In 15:07,43 Minuten fehlten ihm rund acht Sekunden fürs Weiterkommen. Zum Finaleinzug hätte Wellbrock, dessen Bestzeit eine 14:55 ist, unter 15 Minuten schwimmen müssen.

"Das ist nicht das, was ich bringen wollte", meinte der Magdeburger nach dem Vorlauf. "Vielleicht haben mir die zweimal 800m mit Vorlauf und Finale etwas mehr weh getan, als gedacht."

Wellbrock hatte am Mittwoch den Endlauf über die 800m Freistil bestritten und hier im ersten WM-Finale seiner Karriere den siebten Platz belegt. Deswegen zieht er auch insgesamt ein gutes Fazit der WM. 

"Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich über die 800m ins Finale komme. Das ist, glaube ich, auch ein wichtiger Schritt gewesen, ein Finale zu haben", so der 19-Jährige. "Das macht einen natürlich stärker und motiviert für die nächste Saison."

Die schnellste Zeit der 1500m-Vorläufe kam von Mykhailo Romanchuck in 14:44,11 Minuten. Im Finale am Sonntag dürften die Italiener Gregorio Paltrinieri und Gabriele Detti aber als Favoriten an den Start gehen. 

Was sich heute in den weiteren WM-Vorläufen abspielte, erfahrt ihr in unserem LIVE-Ticker: Schwimm-WM 2017 LIVE: Die Vorläufe am Samstag