Medisports Network

40€ sparen auf Laufsachen für Schwimmer! Jetzt in der neuen Swimfreak Box 18 --> www.swimfreaks.de 

 

(07.05.2017) Das Highlight des dritten Finaltags beim Pro Swim Meeting in Atlanta (USA) konnte der Olympia-Zweite Chase Kalisz setzen. Über die 400m Lagen stellte er in 4:09,43 Minuten eine neue Weltjahresbestzeit auf und blieb als erster Athlet seit Jahresbeginn unter der Marke von 4:10-Minuten.

Für die deutschen Schwimmer konnte Christian Diener die einzige A-Finalplatzierung erschwimmen. Über die 200m Rücken belegte der Potsdamer in 1:59,98 Minuten den sechsten Rang. Gold ging an den Olympiasieger Ryan Murphy (1:55,82).

Über die 200m Freistil schlug der Essener Poul Zellmann (1:50,86) im C-Finale als Zweiter an, Henning Mühlleitner (1:52.52) wurde Fünfter. Der Österreicher Felix Auböck holte in 1:47,83 Minuten die Silbermedaille hinter Park Tae-Hwan (1:46,71) aus Südkorea.

Dem in den USA lebenden DSV-Talent Jade Foelske gelang über die 400m Lagen der Sprung ins C-Finale (Platz 8 - 5:05,04). Alexandra Wenk hatte nach Platz 14 im Vorlauf (4:57,75) auf den Start im B-Finale verzichtet. Über die 50m Freistil schlug Tim-Thorben Suck (23,93) im C-Endlauf als Fünfter an.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...