Medisports Network

(08.12.2016) Nach dem WM-Sieg über die 100m Brust geht es für Marco Koch Schlag auf Schlag weiter. Heute muss er im Vorlauf über die 200m-Strecke ran. Auch Philip Heintz ist wieder im Einsatz. Wir berichten LIVE über die Kurzbahn-WM 2016.

.

100m Lagen (m) mit Philip Heintz

Zweite Strecke für Philip Heintz. Schon am Dienstag hatte er über die 200m Lagen mit Silber glänzen können. Heute ist er im achten von insgesamt neun Vorläufen dran.

Bereits im ersten Lauf legt der Brite Mark Szaranek in 53,40 Sekunden eine gute Zeit vor. Auch nach fast der Hälfte aller Durchgänge ist er damit nich vorn.

Philip Heintz hat keine Probleme. Er schlägt nach 52,91 Sekunden an. Damit zieht er als Sechster ins Halbfinale ein. Die Vorlaufbestzeit kommt vom Russen Vladimir Morozov in 52,33 Sekunden.

"Es war ein ziemlich kontrollierter Vorlauf, also ich denke, ein bisschen Luft nach oben ist noch drin", meinte er nach dem Rennen.

.

50m Schmetterling (w)

Das erste Damen-Event des Tages läuft. Nach vier Läufen liegt Hanna-Maria Säppälä, die in Windsor ihren Abschied von der Schwimmbühne gibt, in 27,58 Sekunden vorn. Insgesamt erwarten uns acht Läufe.

US-Schwimmerin Kelsi Worrell zieht in 24,94 Sekunden mit neuem Landesrekord als Schnellste ins Halbfinale ein.

.

50m Rücken (m)

Heute ist der Tag der Sprinter in Kanada. Jetzt sind die Rückenschwimmer an der Reihe. Auch hier sind keine DSV-Athleten im Einsatz.

Albert Subirats aus Venezuela führt in 23,59 Sekunden nach sechs der neun Vorläufe das Feld an. Die schnellste Zeit des Morgens kommt am Ende aber von Junya Koga aus Japan in 22,93 Sekunden.

.

100m Lagen (w)

Über die 100m Lagen der Damen stehen sieben Läufe auf dem Programm. Jetzt beginnen die drei Durchgänge der am schnellsten gemeldeten Athletinnen.

Die Jamaikanerin Alia Atkinson zieht in 58,47 Sekunden mit der Spitzenzeit ins Halbfinale ein. Als Fünfte kommt die Österreicherin Lena Kreundl in 59,81 Sekunden weiter.

.

50m Freistil (m)

Eines der am breitesten besetzten Events der Kurzbahn-WM steht an. Über die 50m Freistil werden 16 Vorläufe ausgetragen. Mal wieder war schon im ersten Lauf ein schneller Schwimmer am Start: Kai Quan Keo aus Singapur lieferte in 22,68 Sekunden eine flotte Zeit ab, mit der er lange an der Sppitze liegen dürfte.

Der Kampf um die Halbfinalplätze geht in die heiße Phase. Starke Zeit vom Südafrikaner Douglas Erasmus: 21,31 Sekunden. Am Ende ist Vladimir Morozov in 21,27 Sekunden aber knapp schneller.

.

200m Rücken (w)

Ab jetzt geht es in den heutigen Vorläufen nur noch um die Finalplätze. Über die Strecken ab 200m gibt es bei der Kurzbahn-WM keine Halbfinals. Die Kanadierin Hilary Caldwell legt in 2:03,74 Minuten vor. Das lässt Katinka Hosszu nicht auf sich sitzen und ist in 2:03,39 Minuten eine Ecke schneller.

Die Vorlaufbestzeit kommt am Ende aber in 2:02,87 Minuten von der Ukrainerin Daryna Zevina.

.

200m Brust (m) mit Marco Koch

Gleich wird es wieder ernst für Marco Koch. Als Weltrekordhalter kommt er natürlich im letzten der sieben Läufe. Zuvor liefert der Brite Andrew Willis in 2:03,88 Minuten eine schnelle Zeit ab.

Souveräne Vorstellung von Marco Koch: In 2:03,69 Minuten schwimmt er die Vorlaufbstzeit. Mal schauen, was er im Finale heute Nacht (MEZ) noch drauf hat.

.

4x50m Lagen (mixed)

Zum Abschluss des Vorlaufabschnitts geht es noch um die Plätze im heutigen Staffelfinale. In 1:38,82 Minuten schwimmt das Team aus den USA die Vorlaufbestzeit.

.