Medisports Network

(27.01.2015) Beflügelt von den Erfolgen des vergangenen Sommers geht Jan-Philip Glania ins neue Jahr. Bei den Europameisterschaften in Berlin hatte der Frankfurter Bronze über die 100m Rücken geholt und damit den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.


"Für mich war das bisher der Höhepunkt meiner Karriere. Vor dem eigenen Publikum und der eigenen Familie eine internationale Medaille zu gewinnen – der absolute Hammer",  blickt Jan-Philip Glania im Interview in der aktuellen Ausgabe des swimsportMagazine auf die Erfolge bei der EM in Berlin zurück.

Mittlerweile richtet der 26-Jährige den Fokus wieder auf die kommenden Herausforderungen. "Natürlich erinnert man sich gern zurück, aber jetzt gilt es die neue Saison anzugehen und sich auf das zu fokussieren, was als nächstes kommt", so Glania.

Über allem steht dabei das Fernziel Rio 2016. Bei den zurückliegenden Olympischen Spielen in London hatte Glania Platz zehn über die 200m Rücken belegt. "Da hab ich also in Sachen Olympiafinale noch eine Rechnung offen", gibt sich Glania kämpferisch.

Das komplette Interview, in dem Glania auch über seine Zeit in den USA und die Ziele für das Jahr 2015 spricht, kann in der aktuellen Ausgabe des swimsportMagazine gelesen werden. Das Heft gibt es im Bahnhofszeitschriftenhandel und auf Schwimm-Wettkämpfen in ganz Deutschland zu kaufen. Online findet ihr das swimsportMagazine hier:

Bild: Alibek Käsler