Medisports Network

(28.10.2014) Die ukrainische Schwimmerin Oksana Marchuk wurde wegen Dopings von ihren nationalen Schwimmverband für zwei Jahre gesperrt. Dies gab die FINA auf ihrer Website bekannt.

Marchuk wurde im April im Rahmen der ukrainischen Meisterschaften in Charkiw positiv auf anabole Steroide gestestet. Die Sperre tritt Rückwirkend zum 25. April 2014 in Kraft.

Die 20-Jährige gehörte zur nationalen Spitze. Bei der Junioren-Europameisterschaft 2010 in Helsinki startete sie im Nationalteam der Ukraine.