Medisports Network

(07.06.2013) Ab morgen läutet das erste Meeting der diesjährigen Mare Nostrum Tour in Monaco die spannende Vorphase der Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona ein. Bei der dreiteiligen Wettkampfserie rund ums Mittelmeer werden etliche Weltstars ihre Form testen. Auch der DSV bringt Top-Athleten an den Start, darunter Britta Steffen und Steffen Deibler. Sie treffen u.a. auf die Olympiasieger Ranomi Kromowidjojo und Chad le Clos. Alle Links zu Resultaten, Startlisten, Live-Timining etc. finden Sie weiter unten.


Uns dürften heiße anderthalb Wochen bevorstehen: Rund um die Mittelmeerküste werden im Rahmen der drei Meetings der Mare Nostrum Tour 2013 die Top-Stars des Schwimmsports um Medaillen und Prämien schwimmen. Dabei könnte der ein oder andere anderthalb Monate vor Beginn der Schwimm-WM mit einem lautstarken Gruß die internationale Konkurrenz beeindrucken wollen.

14 DSV-Schwimmer starten zum Mare-Nostrum-Auftakt in Monaco

Auch der Deutsche Schwimm-Verband wird bei der Mare Nostrum Tour 2013 mit einem starken Team an den Start gehen. Zum Auftakt der Wettkampfserie in Monaco starten 14 Schwimmer aus den Reihen des DSV. Mit dabei sind u.a. Britta Steffen, Marco Koch, Steffen Deibler, Dorothea Brandt oder auch Christian vom Lehn. Sie werden es mit der geballten internationalen Konkurrenz zu tun bekommen. Vor allem Weltrekordhalterin Britta Steffen wird sich einem hochkarätigen Teilnehmerfeld stellen müssen.

Kromowidjojo, Ottesen und Sjöström gegen Steffen und Brandt

Die Hallenserin tritt über ihre Paradestrecken 50 und 100m Freistil an und wird auch die 50m Schmetterling in Angriff nehmen. Dabei hat es die Konkurrenz in sich: Angeführt wird das Feld der hochkarätigen Gegnerinnen von der Niederländerin Ranomi Kromowidjojo, die in London Steffens Nachfolge als Doppel-Olympiasiegerin über die Freistil-Sprintstrecken hatte antreten können. Mit dabei ist in Monaco auch die Dänin Jeanette Ottesen Gray, die als Titelverteidigerin über die 100m Freistil zur Schwimm-WM reisen wird. Für Spitzenqualität sorgt in Monaco auch die junge Schwedin Sarah Sjöström, welche ebenfalls die kurzen Freistilstrecken schwimmen wird. Neben Steffen wird auch Dorothea Brandt im Kampf um die Medaillen gegen die internationalen Stars ein Wörtchen mitreden wollen. Die Neu-Essnerin liegt mit ihrer bei den Deutschen Meisterschaften über die 50m Freistil geschwommenen Zeit auf Platz vier der Weltrangliste.

Deibler trifft auf Chad le Clos, Roland Schoeman und Evgeny Korotyshkin

Auch Steffen Deibler zählt zu den Kandidaten auf eine WM-Medaille in Barcelona -  und das nicht erst seit der bombenstarken Weltjahresbestzeit, die der Olympia-Vierte bei der DM in Berlin über die 100m Schmetterling aufstellte. Er wird in Monaco erstmals in diesem Jahr auf die internationale Konkurrenz treffen. Unter anderem wartet 200m-Schmetterling-Olympiasieger und Michael-Phelps-Bezwinger Chad le Clos aus Südafrika auf Deibler. Mit dabei hat le Clos auch seinen Landsmann Roland Schoeman, der über die 50m Schmetterling auf Steffen Deibler treffen wird. Mit Evgeny Korotyshkin, der in London Vize-Olympiasieger über die 100m Schmetterling wurde und dessem Team-Kollegen Nikolay Skvortsov werden auch Weltklasseschwimmer aus Russland gegen Steffen Deibler antreten.

Auch Meilutyte, Cseh, Hosszu und Muffat in Monaco am Start

Neben den bereits genannten Athleten treffen in Monaco auch weitere Olympiasieger sowie Welt- und Europameister aufeinander. Unter anderem ist Youngster Ruta Meilutyte am Start. Die Litauerin hatte in London sensationell im Alter von erst 15 Jahren die 100m Brust für sich entschieden. Auch Athleten wie Laszlo Cseh und Katinka Hosszu aus Ungarn, Lotte Friis aus Dänemark, Aya Terakawa aus Japan und Camille Muffat aus Frankreich werden in Monaco für WM-Atmosphäre sorgen. Dabei warten attraktive Prämien auf die Athleten. Insgesamt 50.000 Euro werden in Monaco ausgeschüttet.

Alle Links zum Mare Nostrum Meeting in Monaco:

Hier alle Starts der DSV-Schwimmer beim Meeting in Monaco:

Schwimmerin Strecke Meldezeit
  Dorothea BRANDT (1984)   50 m Freistil   25.20  
     100 m Freistil   56.00  
     50 m Schmett.   27.20  
  Kathrin DEMLER (1996)   200 m Freistil   2:02.00  
     400 m Freistil   4:18.00  
     200 m Lagen   2:16.00  
  Selina HOCKE (1996)   200 m Rücken   2:10.70  
     50 m Rücken   28.70  
     100 m Rücken   1:01.50  
  Sarah KOHLER (1994)   200 m Freistil   2:02.00  
     100 m Freistil   58.90  
  Caroline RUHNAU (1984)   100 m Brust   1:08.50  
     200 m Brust   2:30.00  
     100 m Freistil   59.00  
     50 m Brust   31.50  
  Paulina SCHMIEDEL (1993)   100 m Freistil   56.00  
     50 m Schmett.   27.10  
     100 m Schmett.   1:00.00  
  Britta STEFFEN (1983)   50 m Freistil   24.90  
     100 m Freistil   54.40  
     50 m Schmett.   27.10  
  Julia WILLERS (1996)   50 m Brust   31.50  
     100 m Brust   1:09.90  
     200 m Brust   2:31.90  
     
Schwimmer Strecke Meldezeit
  Steffen DEIBLER (1987)   100 m Schmett.   51.90  
     50 m Schmett.   23.50  
  Hendrik FELDWEHR (1986)   50 m Brust   27.50  
     100 m Brust   1:01.00  
  Marco KOCH (1990)   200 m Brust   2:10.40  
     100 m Schmett.   56.50  
     50 m Brust   28.20  
     100 m Brust   1:01.00  
  Christian VOM LEHN (1994)   50 m Brust   28.70  
     100 m Brust   1:01.00  
     200 m Brust   2:10.00  
  Tim WALLBURGER (1989)   200 m Freistil   1:48.00  
     400 m Freistil   3:50.50  
     100 m Schmett.   54.20  
     100 m Freistil   50.80  
  Kevin WEDEL (1994)   200 m Brust   2:17.10  
     200 m Lagen   2:01.08  
     400 m Lagen   4:17.33  
     200 m Freistil   1:55.00