Medisports Network

(17.07.2013) Der Olympia-Achte Andreas Waschburger hat sich bei der Universiade in Kazan (Russland) die Bronzemedaille über die 10km-Distanz im Freiwasser geholt. In 1:56:16,3 Stunden kam er hinter Matteo Furlan (1:56:12,4) aus Italien und dem Franzosen Romain Beraud (1:56:14,4) auf den dritten Platz.

Damit sorgte er bei der letzten Entscheidung der Schwimm-Wettbewerbe bei den Weltspielen der Studenten für die erste Medaille des kleinen deutschen Schwimm-Teams.

Die fleißigsten Medaillensammler der Universiade waren die Gastgeber aus Russland. Sie holten 17 Goldmedaillen und schwammen insgesamt 29 Mal aufs Podest. Für das russische Team waren zahlreiche internationale Top-Athleten im Becken. Sie hatten im Rahmen der Universiade die Chance, sich für das russische Team für die Schwimm-WM in Barcelona zu empfehlen. Die Mitglieder der russischen Mannschaft sollen erst in den kommenden Tagen endgültig benannt werden.

Bild: London 2012