Medisports Network

(15.07.2013) Freistilspezialist Tim Wallburger wird nicht mit zur Schwimm-WM nach Barcelona fliegen. Nach Verletzungen und Trainingsrückstand strich der DSV den 23-Jährigen aus dem Kader für die Weltmeisterschaften (Beckenwettbewerbe: 28. Juli bis 04. August.)

"Tim Wallburger ist leider seit der DM überhaupt nicht richtig in die Gänge gekommen. Aufgrund dieser Ausfälle hat er dann Motivationsprobleme bekommen und sich nicht mehr in der Lage gesehen, das Training auf dem hohen Niveau durchzuführen, wie es für eine WM nötig gewesen wäre", erklärte DSV-Chefbundestrainer Henning Lambertz.

Wallburger wäre in Barcelona für einen Start in der deutschen 4x200m Freistilstaffel vorgesehen gewesen. Diesen Platz nimmt stattdessen Markus Deibler ein. Damit reisen nun 27 Beckenschwimmer zur Schwimm-WM nach Barcelona. Der Rest des Team scheint in Form zu sein. "Grundsätzlich sind alle gut drauf und fit", so Lambertz.

Bei den Deutschen Meisterschaften im April hatte Wallburger in einem starken Feld noch den dritten Platz über die 200m Freistil belegt und dabei auch die WM-Norm für einen Einzelstart unterboten. Seitdem hatte er jedoch mit einer Schulterverletzung und Grippe zu kämpfen und kam dadurch nicht rechtzeitig für die WM in Form.

...
Freistilschwimmer Wallburger nicht zur WM - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/sonstige-sportarten/Freistilschwimmer-Wallburger-nicht-zur-WM-id26076946.html
...
Freistilschwimmer Wallburger nicht zur WM - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/sonstige-sportarten/Freistilschwimmer-Wallburger-nicht-zur-WM-id26076946.html