Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(05.06.2021) Am Freitag setzte Anna Elendt bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin mit dem nationalen Rekord über die 100m Brust ein Ausrufezeichen. Heute wiederholte die in den USA trainierende Frankfurterin dieses Kunststück auch auf der Sprintdistanz.

In 30,67 Sekunden unterbot sie den bisher von Dorothea Brandt und Kerstin Vogel gehaltene Deutschen Rekord um eine Zehntelsekunde und konnte es nach dem Rennen gar nicht fassen. Ungläubig starrte sie zur Anzeigetafel und erst nach einer kurzen Schaltsekunde realisierte die WM-Finalistin, dass sie nun die schnellste deutsche Brustschwimmerin aller Zeiten ist.

Damit kann die 19-Jährige mit vollem Selbstbewusstsein in die finale Vorbereitungsphase für die Olympischen Spiele starten. In wenigen Wochen reist Elendt als Teil der deutschen Nationalmannschaft nach Tokio. Ihre Leistungen in Berlin lassen auch die Finalhoffnungen der deutschen Lagenstaffel steigen. Bevor der Blick in Richtung Japan geht, stehen aber am Sonntag für Elendt noch die 200m Brust auf dem Programm. Hier steht der Deutsche Rekord übrigens bei 2:25,00 Minuten.

Mehr zu den heutigen Finals der Schwimm-DM 2021 gibt es hier: Leipzig-Duo überrascht die Favoriten bei der Schwimm-DM

Die wichtigsten Links zur Schwimm-DM 2021: