Medisports Network

(03.06.2012) Am zweiten Tag des Auftaktmeetings der Mare Nostrum Tour in Barcelona präsentierten sich die internationalen Top-Schwimmer auf hohem Niveau aber ohne Highlights. In den 14 Finals des heutigen Tages gingen die Siege an Athleten aus acht verschiedenen Nationen.

 

Unter anderem entschied der Italiener Luca Marin die 400m Lagen in 4:15,69 Minuten für sich. Bemerkenswerter war jedoch eher der zweitplatzierte, erst 17-jährige Matthew Johnson aus Großbritannien, der in 4:20,38 Minuten anschlug. Zum Vergleich: Der Deutsche Altersklassenrekord über diese Strecke ist mehr als zwei Sekunden langsamer.

Folgende Athleten konnten sich am zweiten Tag in die Siegerlisten eintragen:

400m Fr w – Melanie Costa (Spanien) 4:06,83
1500m Fr m – Sebastien Rouault (Frankreich) – 15:17,91
400m Lg m – Luca Marin (Italien) – 4:15,69
100m Fr w – Victoria Poon (Kanada) – 55,42
100m R m – Benjamin Treffers (Australien) – 54,46
100m Br w – Marina Garcia (Spanien) – 1:09,19
50m Fr m – Brent Hayden (Kanada) – 22,47
200m R w – Sinead Russell (Kanada) – 2:11,20
200m Br m – Michael Jamieson (Großbritannien) 2:11,21
200m S w – Katerina Savard (Kanada) – 2:10,03
100m S m – Jason Dunford (Kenia) – 52,51
200m Lg w – Hannah Miley (Großbritannien) – 2:11,78
200m Fr m – Jarrod Killey (Australien) – 1:48,78
50m R w – Georgia Davies (Großbritannien) – 28,31
50m B m – Cameron van der Burgh (Südafrika) – 27,77
50m S w – Silvia Di Pietro (Italien) – 26,55