Medisports Network

(27.07.2011) Nachdem er sich bei der Schwimm-WM in Shanghai über die 800m Freistil seinen ersten Weltmeistertitel geholt hat, greift der Chinese Sun Yang nach mehr. “Ich will künftig noch besser werden”, so der 19-Jährige, der mit seiner Zeit von 7:38,57 Minuten acht Hundertstel besser war als Grant Hackett bei dessem einstigen Weltrekord bei der WM 2005. Der Australier war bisher der schnellste Athlet über diese Distanz ohne Unterstützung eines Hightech-Anzuges.

 

Zum Abschluss der Titelkämpfe wird Sun Yang am Sonntag im Finale über die 1500m Freistil antreten. Hier hat er gute Chancen den Weltrekord von Hackett zu unterbieten. Dessen Zeit von 14:34,56 Minuten aus dem Jahr 2001 war bei den Herren die einzige Bestmarke, welche die Hightech-Ära überlebt hatte. Im vergangenen Jahr war es Sun Yang bereits gelungen bis auf weniger als eine Sekunde an den Weltrekord heranzuschwimmen.

Sun Yangs Blick ist auch schon fest auf die Olympischen Spiele 2012 gerichtet:  ”Zum Ende des Jahres werde ich mich mit einem langen Übersee-Trainingslager auf London vorbereiten, um dort das erwartete Ergebnis zu holen. Ich habe noch viele Möglichkeiten.”