Medisports Network

(28.09.2011) Der australische Staffel-Weltmeister Kenrick Monk wurde auf dem Weg zum Training von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Er brach sich beim Sturz von seinem Fahrrad zwei Knochen des rechten Arms. Der Fahrer des Wagens flüchtete.

“Ich fühle mich noch immer etwas steif aber ich habe sehr viel Glück gehabt. Ich habe mir den Ellenbogen an zwei Stellen gebrochen, was natürlich an diesem Punkt der Vorbereitungen auf die Olympia-Qualifikation im März sehr enttäuschend ist”, so Monk, der sich vor allem über die 200m Freistil Hoffnungen macht.

Bei der WM 2007 hatte er als Teil der australischen 4x100m Freistilstaffel Gold geholt und gilt als einer von Ian Thorpes Konkurrenten im Kampf um einen Staffelplatz über die 4×100 und 4x200m Freistil im australischen Olympia-Team.