Medisports Network

(24.08.2012) Der frisch gekürte Olympiasieger Ryan Lochte wird wohl in Zukunft nicht mehr über die 400m Lagen zu sehen sein. Dies erklärte der 28-Jährige in der US-Sendung"NBC Today".

Mit Blick auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 erklärte er: "Ich werde mit Sicherheit andere Strecken schwimmen. Ich werde älter, mein Körper wird älter. Also kann ich diese langen Distanzen nicht mehr schwimmen." Stattdessen will sich Lochte, der in Rio 32 Jahre alt wäre, wohl stärker auf die 100m- und 200m-Strecken konzentrieren.

In London hatte sich der Sunnyboy aus Florida die Goldmedaille über die 400m Lagen geholt und damit die Nachfolge von Rekord-Olympiasieger Michael Phelps angetreten. Dieser hatte nach seinem Triumph bei den Spielen in Peking 2008 ebenfalls erklärt, die lange Lagendistanz nicht mehr in Angriff nehmen zu wollen. Vier Jahre später war er  in London dennoch am Start und schwamm hier als Vierter am Podium vorbei.