Medisports Network

(05.06.2013) Der Deutsche Schwimm-Verband wird ohne Rückenspezialistin Jenny Mensing bei der Schwimm-WM 2013 antreten. Die zweifache Europameisterin musste aus gesundheitlichen Gründen ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften absagen.

„Jenny war die letzten vier Wochen gar nicht mehr im Wasser“, erklärt Henning Lambertz, DSV-Chefbundestrainer Schwimmen in einer Pressemitteilung des Verbandes. „Unter diesen Umständen macht es keinen Sinn, die WM in Barcelona zu schwimmen.“

Schon seit den Deutschen Meisterschaften im April konnte die 27-Jährige nicht mehr regelmäßig trainieren. „Die Entscheidung haben wir nach intensiven Gesprächen mit ihr selbst und unserem Kompetenzteam getroffen“, erklärte ihr Wiesbadener Heimtrainer Oliver Grossmann.

Mensing hatte sich im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Berlin den Titel über die 100m Rücken geholt. Damit durfte sie sich auch Hoffnungen auf den Platz als Startschwimmerin der 4x100m Lagenstaffel machen. Diese Rolle dürfte nun Youngster Selina Hocke übernehmen.