Medisports Network

(04.04.2016) Die chinesischen Schwimm-Meisterschaften liefern auch am zweiten Wettkampftag Ergebnisse, die einen faden Beigeschmack tragen. Über die 100m Brust holte sich Wang Lizhuo in 59,69 Sekunden den Titel und qualifizierte sich damit für Rio. Ob er aber bei Olympia starten wird, liegt unter anderem in den Händen des Schwimm-Weltverbandes FINA.

weiterlesen

(03.04.2016) Mit einigen wenig ruhmreichen Höhepunkten haben heute die chinesischen Meisterschaften in Forshan begonnen. Über die 400m Lagen musste Olympiasiegerin Ye Shiwen die Verteidigung ihrer Goldmedaille von London schon frühzeitig zu den Akten legen.

weiterlesen

(03.04.2016) Sun Yang macht sich im Olympiajahr weiterhin rar. Der 24-Jährige verzichtet auf seine Teilnahme an den heute beginnenden chinesischen Meisterschaften, die eigentlich auch als Qualifikation für Olympia dienen sollen. Trotzdem dürfte Sun Yang in Rio mit dabei sein.

weiterlesen

(24.03.2016) Nachdem die Tageszeitung "The Times" am Mittwoch über systematisches Doping in Russland berichtete, gerät heute China in den Blickpunkt des Blattes. Fünf verschleierte Dopingfälle soll es laut der Zeitung gegeben haben. Mittlerweile geben offizielle chinesische Stellen sogar zu: Es gab sechs bisher noch nicht veröffentlichte positive Tests in den vergangenen Monaten.

weiterlesen

(21.10.2015) Chinas Schwimmer erhalten auf dem Weg zu den Olympischen Spielen neuen finanziellen Wind unter den Flügeln. Das Technologieunternehmen NetEase investiert in den kommenden Jahren mehr als vier Millionen Euro in den Schwimmsport.

weiterlesen

(10.09.2015) Vor allem der Nachwuchs sorgt bei den chinesischen Herbstmeisterschaften derzeit weiterhin für Wirbel. Den nächsten Junioren-Weltrekord stellte nun Brustschwimmer Wang Lizhuo auf.

weiterlesen