(12.08.2021) Deutschlands Schwimm-Olympiasieger Florian Wellbrock ist zurück daheim und während viele seiner Nationalteamkollegen direkt weiter in die Sommerpause gestartet sind, zieht der 23-Jährige in der heimischen Magdeburger Schwimmhalle schon wieder seine Bahnen. "Ich habe erstmal noch einen zweiwöchigen Trainingsblock, weil ich ohnehin noch ein paar Termine haben werde", erzählt der Doppel-Weltmeister bei den Kollegen vom MDR.

(11.08.2021) "Wir haben es geschafft, JR, wir haben es geschafft!" Das waren einige der ersten Worte, die die Australierin Kareena Lee von sich gab, nachdem sie in der zurückliegenden Woche bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronzemedaille über die 10km-Strecke im Freiwasser erkämpft hatte. Gerichtet waren sie an ihren Coach John Rodgers, eine echte Trainerlegende in Down Under. 

(09.08.2021) Teilweise mehr als 30 Prozent Marktanteil und Zuschauerzahlen von bis zu 4,5 Millionen - die öffentlich rechtlichen Sender zeigen sich zufrieden mit den Einschaltquoten bei den Olympischen Spielen in Tokio. Das Schwimmen zählte dabei nicht zu den gefragtesten Sportarten - was vor allem dem Zeitplan geschuldet sein dürfte.

(08.08.2021) Mit dem Olympiasieg über die 100m Brust hat Adam Peaty bei den Olympischen Spielen einmal mehr seine Ausnahmestellung unterstrichen. Doch die Spiele in Tokio und die lange Vorbereitungszeit haben ihn viel Kraft gekostet.

(06.08.2021) Zwar gab es für den Tunesier Oussama Mellouli am Donnerstag "nur" Platz 20 im Olympischen Freiwassermarathon. Trotzdem schrieb der 37-Jährige damit Geschichte. Als einer von erst vier Schwimmern nahm Mellouli an seinen sechsten Olympischen Spielen teil. Da möchte er nun wohl noch einen draufsetzen.

(05.08.2021) Mit den beiden Olympiamedaillen in Tokio hat sich für Florian Wellbrock ein Traum erfüllt. Nachdem er im Becken über die 1500m Bronze geholt hatte, setzte der 23-Jährige in der vergangenen Nacht mit dem Sieg im 10km-Rennen einen goldenen Schlusspunkt unter die Olympischen Spiele 2021. In wenigen Tagen kehrt Wellbrock zurück nach Deutschland und wo eine der beiden Plaketten zukünftig hängen wird, steht bereits fest.