Medisports Network

(27.11.2021) Die Ausgangssituation des letzten Playoff-Matches der International Swimming League konnte kaum klarer sein: Während es für das Team Iron und die Aqua Centurions nur noch um die Platzierungen geht und die Cali Condors den Finaleinzug quasi sicher haben, zählt für die Toronto Titans um Marius Kusch und Fabian Schwingenschlögl nur ein Sieg. Denn nur dann könnten sie das aktuell auf Platz vier der Playoff-Tabelle liegende Team LA Current noch verdrängen und in das große ISL-Finale am nächsten Wochenende einziehen. Doch nach Tag eins des entscheidenden Matches scheint dies ein Ding der Unmöglichkeit: An der Spitze befinden sich überraschend die Aqua Centurions (264 Punkte) vor den Cali Condors (250 Punkte) und dem Team Iron (205 Punkte). Die Toronto Titans liegen hingegen mit 180 Punkten auf Rang vier schon weit zurück.

weiterlesen

(26.11.2021 | Bilder: ISL) Die ersten Finalisten der diesjährigen ISL-Saison stehen fest! Energy Standard und London Roar können unabhängig vom Ausgang des letzten Play-Off-Matches am Wochenende nicht mehr von ihrem Finalplatz verdrängt werden. Energy entschied das fünfte Match der Zwischenrunde mit 561,5 Punkten letztlich klar vor London (498,5) für sich. Dahinter muss LA Current (415,5) nach dem heutigen dritten Platz noch ums Weiterkommen bangen. Für DC Trident (289,5 Punkte) hingegen ist die ISL-Saison nun in jedem Fall beendet. Damit darf sich auch der ISL-Londoner Christian Diener im Kampf um den Ligatitel erneut beweisen! Für den Kracher des Tages sorgte Ilya Shymanovich, der ein weiteres Mal mit einem Weltrekord glänzen konnte.

weiterlesen

(25.11.2021 | Bild: ISL) Die dritte Saison der International Swimming League biegt auf die Zielgerade ein. Ab heute entscheidet sich, welche vier Mannschaften im großen Saisonfinale am 3. und 4. Dezember den ISL-Champion 2021 unter sich ausschwimmen werden.

weiterlesen

(25.11.2021 | Bild: ISL) Christian Diener und sein Team London Roar schwimmen in der International Swimming League dem Finale entgegen. In ihrem letzten Match der Playoffs liegt die Mannschaft aus Großbritannien zur Halbzeit mit 280 Punkten knapp vor Energy Standard (264). Dahinter ist auch LA Current (221) noch in Schlagdistanz, wohingegen das vierte Team dieses Matches, DC Trident (141,5), wohl am Freitag nur schwerlich die rote Laterne wird abgeben können. 

weiterlesen

(23.11.2021 | Bild: ISL) Die International Swimming League geriet in dieser Saison nicht nur wegen Weltrekorden und Spitzenleistungen in die Schlagzeilen, sondern auch ausstehende Prämienzahlungen für die Stars der Liga sorgten für Aufsehen. Während man in der ISL dran arbeitete, den Forderungen nachzukommen, sammeln die Top-Athleten im Schwimmbecken weiter fleißig Ansprüche auf Preisgelder.

weiterlesen