Medisports Network

(05.11.2019) Es bleibt weiter spannend im Schwimm-Weltcup! Nur noch ein Meeting steht auf dem Programm. Am Wochenende geht es in Doha zur Sache und bei den Damen kämpfen zwei Schwimmerinnen um die Weltcup-Krone.

An der Spitze der Gesamtwertung konnte Australiens Spitzensprinterin Cate Campbell ihre Führung beim Event in Kasan am vergangenen Wochenende möglicherweise entscheidend ausbauen. Mit 300 Punkten hat sie nun 24 Zähler Vorsprung auf Katinka Hosszu. Damit diese doch noch ihren insgesamt sechsten Gesamtsieg feiern kann, muss sie auf einen Patzer von Campbell beim Weltcup-Finale in Doha hoffen.

Bei den Herren hingegen dürfte die Sache klar sein. Russland Vladimir Morozov reist mit satten 87 Zählern Vorsprung zum letzten Weltcup-Meeting. Um ihn noch abzufangen müssten seine Verfolger in Doha schon den einen oder anderen Weltrekord ins Becken zaubern, für die es bei den Weltcups in der Gesamtwertung kräftig Bonuspunkte gibt.

Die Weltcup-Gesamtwertung nach 6 von 7 Meetings:

Damen:

Platz      Punkte
1 CAMPBELL Cate 300
2 HOSSZU Katinka 276
3 COLEMAN Michelle 153
4 JAKABOS Zsuzsanna 141
6 TOUSSAINT Kira 120
5 SEEBOHM Emily 120
7 GOUGH Maddy 69
8 BARRATT Holly 66

Herren:

Platz     Punkte
1 MOROZOV Vladimir 297
2 RAPSYS Danas 210
3 ANDREW Michael 162
5 KAMMINGA Arno 153
4 WILSON Andrew 129
6 SZABO Szebasztian 126
7 LARKIN Mitchell 108
8 KOSEKI Yasuhiro 66