Medisports Network

(17.12.2018) Mit jeweils sieben Goldmedaillen bei einer Weltmeisterschaft waren Michael Phelps und Caeleb Dressel die bisher erfolgreichsten Goldsammler bei einer Schwimm-WM, nun nahm ihnen eine Teamkollegin diesen Rang ab. Bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften in China konnte die Rückenschwimmerin Olivia Smoliga mit acht Titeln einen neuen Rekord aufstellen.

Die 24-Jährige gewann bei der Kurzbahn-WM 2018 die 50 und 100m Rücken. Außerdem profitierte sie von der Vielzahl an Staffeln, die es bei den Weltmeisterschaften im kleinen Becken gibt. 

Smoliga gewann Gold mit den US-Teams über die 4x50m und 4x100m Freistil sowie Lagen und stand mit den Mixedstaffeln über die 4x50m Freistil und 4x50m Lagen ganz oben auf dem Podest.

Caeleb Dressel ist damit zwar seinen WM-Rekord los - zumindest wenn man Lang- und Kurzbahn zusammen betrachtet. Insgesamt konnte er in China aber noch mehr Edelmetall sammeln als Smoliga. Dressel stand ebenso wie Kelsi Dahlia bei der Kurzbahn-WM 2018 neunmal auf dem Podium.

Die fleißgsten Medaillensammler der Kurzbahn-WM 2018:

1 SMOLIGA Olivia USA
Mixed 4x50m Freistil Gold 
100m Rücken Gold
4x100m Freistil Gold
4x100m Lagen Gold
4x50m Freistil Gold
50m Rücken Gold
4x50m Lagen Gold
Mixed 4x50m Lagen Gold

2. DAHLIA Kelsi USA
Mixed 4x50m Freistil Gold
100m Schmetterling Gold
200m Schmetterling Silber
4x100m Freistil Gold
4x100m Lagen Gold
4x50m Freistil Gold
50m Schmetterling Bronze
4x50m Lagen Gold
Mixed 4x50m Lagen Gold

3. DRESSEL Caeleb USA
100m Schmetterling Silber
100m Freistil Gold
4x100m Freistil Gold
4x100m Lagen Gold
4x50m Freistil Gold
50m Freistil Silber
Mixed 4x50m Freistil Gold
Mixed 4x50m Lagen Gold
4x50m Lagen Silber