Medisports Network

(08.12.2018) Wenn es in der kommenden Woche bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin um Titel und Medaillen geht, werden zahlreiche Titelverteidiger aus dem Vorjahr fehlen.

Unter den 15 Schwimmern die bei den parallel stattfindenden Kurzbahn-Weltmeisterschaften in China starten, sind mit Ramon Klenz, Annika Bruhn und Jenny Mensing auch drei DKM-Sieger von 2017.

Andere sind zwar in Berlin mit dabei, verzichten aber in diesem Jahr auf die Strecken, die sie 2017 gewinnen konnten. Zum Beispiel wird Peter Varjasi nicht über die 50m Brust starten und Alexandra Wenk ist in diesem Jahr nicht über die 400m Lagen gemeldet.

Insgesamt werden auf 14 von 36 Einzelstrecken die Titelverteidiger nicht am Start sein.

Über diese Strecken werden neue Deutsche Kurzbahnmeister gesucht : 

Herren:

  • 50m Freistil: Andrey Arbuzov
  • 100m Freistil: Andrey Arbuzov
  • 400m Freistil: Henning Mühlleitner
  • 50m Brust: Peter Varjasi
  • 100m Schmetterling: Ramon Klenz
  • 200m Schmetterling: Ramon Klenz

Damen:

  • 50m Freistil: Anna Dietterle
  • 200m Freistil: Annika Bruhn
  • 100m Brust: Vanessa Grimberg
  • 200m Brust: Vanessa Grimberg
  • 100m Rücken: Jenny Mensing
  • 200m Rücken: Jenny Mensing
  • 50m Schmetterling: Anna Dietterle
  • 400m Lagen: Alexandra Wenk