Medisports Network

(17.08.2014) Morgen ist es soweit: Die Schwimm-EM 2014 beginnt und wir werfen mal wieder einen Blick voraus auf die anstehenden Wettbewerbe. Diesmal widmen wir uns den Schmetterlingherren.


50m Schmetterling: Enger Kampf um die Medaillen

(Finale am 19. August) Ein enges Finale dürfen wir über die 50m Schmetterling der Herren erwarten. Mit UK-Star Ben Proud geht hier eine Zukunftshoffnung des Schwimmsports als Mitfavorit ins Rennen. Konkurrenz kommt vom Bulgaren Yauhen Tsurkin, dem Ukrainer Andrii Govorov oder auch Frankreichs Olympiasieger Florent Manaudou. Hinzu kommt etwa ein weiters halbes Dutzend an Athleten, die mit einem Platz auf dem Podium liebäugeln.

Unter ihnen ist auch DSV-Schwimmer Steffen Deibler. Er schwamm souverän zum EM-Ticket und dürfte im Kampf um die Medaillen durchaus ein Wörtchen mitreden können.

100m Schmetterling: Deibler peilt die erste EM-Einzelmedaille an

(Finale am 23. August) Noch besser stehen Deiblers Chancen über dei 100m Schmetterling. Bei Olympia 2012 und der WM 2013 hatte er sich jeweils mit Platz vier zufrieden geben müssen. In Berlin peilt er nun seine erste Einzelmedaille bei einem großen internationalen Langbahn-Event an. Die Konkurrenz kommt dabei vor allem aus der russischen Mannschaft, die gleich drei bis vier Medaillenkandidaten in ihren Reihen hat.
Hinzu kommen mit Konrad Czerniak aus Polen, Ungarns Superstar Laszlo Cseh oder auch dem Niederländer Joeri Verlinden weiter starke Konkurrenten, die alle für einen Podestplatz in Frage kommen.

200m Schmetterling: Korzeniowski peilt erneut EM-Gold an

(Finale am 21. August) Der Pole Pawel Korzeniowski geht als Favorit über die 200m Schmetterling ins Rennen. Der Vize-Weltmeister von Barcelona stand bei Europameisterschaften schon dreimal ganz oben auf dem Podium über diese Strecke. Konkurrenz bekommt er von den ungarischen Schwimmern um Titelverteidiger Laszlo Cseh und Youngster Bence Biczo. Auch den Belgier Louis Croenen oder den Serben Velimir Stjepanovic sollte man auf der Rechnung haben.
Deutsche Schwimmer konnten sich über diese Strecke nicht für die EM qualifizieren.

Einen Ausblick auf die Schwimm-EM 2014 gibt es auch in unserem neuen swimsportMagazine! Die Zeitschrift kann hier versandkostenfrei bestellt werden.