Medisports Network

(14.09.2018) Viermal konnte Chad le Clos die Weltcup-Serie bereits für sich entscheiden, zu zuletzt auch 2017. Die Chancen auf die Titelverteidigung sind nun aber bereits nach anderthalb Meetings deutlich gesunken, da le Clos beim derzeit in Doha stattfindenden Meeting bisher keinen Start absolvieren konnte.

Der Südafrikaner ist für das Meeting zwar gemeldet. Gesundheitlicher Probleme verhindert aber eine Wettkampfteilahme. Ob er am Samstag fit genug sein wird, scheint derzeit unklar. Nach dem Auftaktmeeting in Kasan lag le Clos in der Gesamtwertung auf Platz fünf, 24 Zähler hinter dem Führenden Vladimir Morozov. Dieser Abstand dürfte nun unabhängig davon, ob le Clos morgen noch einmal startet, weiter anwachsen.

Bei den Damen schwimmt die Weltcup-Titelverteidigerin hingegen unbeeindruckt weiter vorn weg. Heute lieferte Sarah Sjöström über die 200m Freistil die Vorlaufbestzeit (2:02,02) ab. Im Finale bekommt sie es u.a. mit Katinka Hosszu und Femke Heemskerk zu tun. Auch über ihre Weltrekordstrecke 50m Schmetterling kam Sjöström klar als Schnellste in 25,67 Sekunden weiter.

Auch der US-Youngster Michael Andrew lieferte heute zwei Vorlaufbestzeiten ab. Er sprintete über die 50m Rücken (24,73) und die 50m Brust (27,29) auf die Finalbahn vier.